Quotencheck

«Unglaubliche Tierfreundschaften»

von

An vier Samstagvorabenden beglückte VOX seine Zuschauer mit tierischer Unterhaltung unterschiedlicher Herkunft.

Die Biologin Dr. Carin Bondar machte in erster Linie Schlagzeilen als Autorin des Buchs „Wilder Sex: Das Liebesleben der Tiere“, dessen Inhalt sich aus dem Titel voll und ganz erschließt. Zuletzt ist sie den deutschen Fernsehzuschauern aber an zwei Samstagabenden auf VOX begegnet, als sie «Unglaubliche Tierfreundschaften» präsentierte – so zumindest der deutschsprachige Titel, unter dem der Sender bislang vier im Original englischsprachige Dokumentationen vermarktet. Die US-amerikanische Wissenschaftlerin steckt aber nur hinter den Folgen drei und vier, den ersten Teil der Reihe entlieh VOX dem BBC-Programm «Animal Odd Friends» von 2013, in dem die britische Moderations-Allzweckwaffe Liz Bonnin die Zuschauer durch die Szenen führte.

Von den vier Folgen, die VOX ab dem 27. August am Samstagabend ab 19.05 Uhr ausstrahlte, waren tatsächlich nur zwei neu im Programm. Das BBC-Material hatte der Sender bereits vergangenes Jahr auf demselben Sendeplatz gezeigt und damals 1,09 bzw. 1,34 Millionen bei allen Fernsehenden angelockt, die 6,2 bzw. 6,3 Prozent entsprochen hatten. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen liefen beide Folgen mit 0,44 Millionen und 8,5 Prozent sowie 0,47 Millionen und 7,4 Prozent stark, was den Wunsch nach einer Fortsetzung geweckt haben dürfte.

Die erste im Jahr 2016 gezeigte Folge erfüllte die Erwartungen dann auch direkt: 1,13 Millionen aus dem Gesamtpublikum schalteten ein und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 6,6 Prozent, der deutlich über dem Senderschnitt lag. Bei den Jungen scheiterte «Unglaubliche Tierfreundschaften» gar nur knapp an der Zweistelligkeit, was angesichts des starken Programmumfelds am Samstagvorabend umso erstaunlicher ist. Mit 9,7 Prozent bewegte sich die Sendung in einem Einschaltquotenbereich, der später nicht mehr übertroffen werden sollte. Verantwortlich für diesen Wert zeichneten sich 0,44 Millionen 14- bis 49-Jährige. Mit 0,98 Millionen sowie 5,7 Prozent bei allen Fernsehenden lief es für das Format sieben Tage später deutlich schlechter, der Senderschnitt wurde dennoch klar übertroffen. Auch bei den Jungen durfte sich VOX über niedrigere, aber weiterhin ausgezeichnete Ergebnisse freuen: 0,40 Millionen aus der Altersgruppe generierten 8,6 Prozent.

Am 10. September bewies auch die erste von zwei Folgen mit Carin Bondar und damit die erste Erstausstrahlung ihr Potential und lockte 1,01 Millionen und 5,9 Prozent insgesamt an. Bei den Werberelevanten wurde ein neuer Höchstwert nur äußerst knapp verfehlt: 9,5 Prozent aus der Zielgruppe schalteten ein, generiert durch 0,45 Millionen. Das Finale erlebte VOX mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Zwar stiegen die absoluten Zuschauerzahlen in beiden Altersgruppen auf ein Rekordniveau, gleichzeitig wurden aber aufgrund einer allgemein höheren Zahl an Fernsehenden die bislang niedrigsten Einschaltquoten ausgewiesen: 1,29 Millionen ab drei Jahren entsprachen 5,5 Prozent, 0,55 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren 7,8 Prozent.

Im Durchschnitt verfolgten 1,10 Millionen und 5,9 Prozent der Fernsehenden ab drei Jahren die vier Folgen «Unglaubliche Tierfreundschaften», die VOX ab 19.05 Uhr zeigte. Aus den Reihen der Werberelevanten schalteten 0,46 Millionen ein, die einem Marktanteil von 8,9 Prozent entsprachen. Damit lag das Programm in beiden Zuschauergruppen über dem Senderschnitt, besonders deutlich wurde der Erfolg in der Zielgruppe. Hier lockte VOX in der vergangenen TV-Saison durchschnittlich 6,7 Prozent an, insgesamt durfte der Sender 2015/16 5,2 Prozent verbuchen. Sollte VOX noch mehr passendes Material auftreiben können – oder auf die Vergesslichkeit seiner Zuschauer setzen wollen – steht weiteren Ausgaben im Vorabendprogramm sicherlich nichts im Wege.

Kurz-URL: qmde.de/88289
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelIm Oktober: Sky zeigt weitere Nationalmannschafts-Spielenächster ArtikelDas Anti-«Spotlight»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung