Quotennews

Barth-Doppelpack punktet zumindest zur Primetime...

von

...was nach zuletzt zwei desolaten Samstagabenden für RTL schon einer richtig guten Nachricht gleichkam. Erstmals in dieser Saison wusste ferner ein Formel-1-Qualifying am frühen Nachmittag zu überzeugen.

Was waren das noch Zeiten, als «DSDS» am Samstagabend regelmäßig mehr als drei Millionen Zuschauer und um die 20 Prozent Zielgruppen-Marktanteil verbuchte. Diese Zeiten sind gerade einmal drei Wochen her, doch die anschließenden Performances von «Die 10», «Life!» sowie dem Spielfilm «Dirty Dancing» dürften in der Chefetage des Privatsenders für fixe und heftige Sentimentalität gesorgt haben - denn sie taten sich allesam extrem schwer. Da tut es ganz gut, dass eine weitere Ausstrahlung von «Mario Barth live! Olympiastadion Berlin» in dieser Woche respektable 14,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 1,20 Millionen jungen Fernsehenden erzielte, während sie sich beim Gesamtpublikum angesichts von nur 2,10 Millionen und 8,0 Prozent doch deutlich schwerer tat.

Um 22:05 Uhr folgte eine weitere Folge von «Willkommen bei Mario Barth», die allerdings das zuvor erreichte Niveau bei weitem nicht aufrecht erhalten konnte: Die Reichweite fiel deutlich auf 1,45 Millionen, vor allem aber stürzten die Marktanteile auf viel zu schwache 5,5 Prozent aller und 9,0 Prozent der umworbenen Zuschauer. Um 23:15 Uhr lief dann sogar schon die Wiederholung des Primetime-Programms, was immerhin noch 1,15 Millionen Menschen anlockte - die Marktanteile stiegen damit wieder auf 7,1 Prozent aller bzw. 10,7 Prozent der umworbenen Konsumenten.

Um 14 Uhr lief das Formel-1-Qualifying zum «Großen Preis von Monaco», das mit 0,50 Millionen und 15,0 Prozent erstmals in dieser Saison auch bei der wichtigen klassischen Zielgruppe überzeugte. In den vergangenen Wochen waren stets nur zwischen 9,4 und 10,4 Prozent am Mittag und Nachmittag erreicht worden. Trotzdem lief es auch diesmal wieder beim Gesamtpublikum ungleich besser, hier wurden tolle 20,1 Prozent bei 1,94 Millionen gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85879
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAmateur-Fußball bedingt massentauglich, 24-Stunden-Rennen mit Achtungserfolgnächster ArtikelOscar-Abend: Kein Schiffbruch mit Tiger - aber mit Millionär
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung