US-Fernsehen

Netflix steigt ins Late-Night-Geschäft ein

von

Der Video-on-Demand-Anbieter möchte sein Portfolio noch stärker ausweiten und zusätzlich zu seinen diversen Serien-Eigenproduktionen auch eine Late-Night-Show produzieren.

Dokumentationen, Spielfilme, ein Weihnachtsspecial und vor allem Serien: Netflix tanzt mit seinen Eigenproduktionen bereits auf mehreren Hochzeiten. Und in naher Zukunft soll auch eine Show zum Angebot des Video-on-Demand-Giganten dazustoßen. Reid Hastings, der Gründer und CEO des Unternehmens, erklärt in der ‚Welt am Sonntag‘, dass er in diesem Jahr eine Netflix-exklusive Late-Night-Show etablieren möchte. Als Moderatorin stünde Komikerin Chelsea Handler fest, die Schöpferin der Sitcom «Are You There, Chelsea?» und Autorin des Buchs «Mein Leben im Liegen: Aus dem Tagebuch einer Schlampe».

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Netflix eine Sketchcomedy plant. Diese läuft bereits am 11. März an (mehr dazu). Ein anderes Genre sei für Netflix dagegen vorerst unantastbar: Hastings habe kein Interesse daran, Nachrichten zu produzieren.

Dafür unterstreicht der Netflix-CEO in der ‚Welt am Sonntag‘ erneut, endlich eine Serie für den deutschen Markt verwirklichen zu wollen. „Dazu hören wir uns gerade um in Deutschland und sind im Gespräch mit einigen“, meint Hastings.

Kurz-URL: qmde.de/83675
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHat Hulu seinen Weg gefunden?nächster ArtikelQuotencheck: «Wölfe»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung