TV-News

Super RTL probiert weiteres Leischik-Format aus

von

«Vermisst» ist am Donnerstagabend sehr erfolgreich – nicht selten knackt man die 1-Million-Zuschauer-Marke. Aber es gibt nur bedingt Nachschub.

Seit Jahren schon ist Julia Leischik auf Vermissten-Suche für Sat.1 im Einsatz – RTL hat ihre Sendung «Vermisst» derweil mit Sandra Eckardt fortgesetzt. Der kleine Sender Super RTL zehrt derweil noch immer von der Beliebtheit Leischiks und wiederholt schon seit Monaten immer donnerstags um 20.15 Uhr gleich zwei Folgen der Endemol-Sendung. Mit Erfolg: In der Regel schauen mehr als eine Million Leute zu. Nachschub gibt es aber keinen und deshalb war eine kreative Lösung nötig.

Ab dem 10. Dezember wird Super RTL auch das sechsteilige «Verzeih mir» von Julia Leischik wiederholen – donnerstags um 20.15 Uhr jeweils im Doppelpack. Somit läuft das Format nicht nur auch am 17. Dezember, sondern auch am ersten Donnerstag im Januar. Dazwischen gibt es wegen der Feiertage eine Sonderprogrammierung. Unter anderem plant SuperRTL in der Silvester-Primetime einen «Mr. Bean»-Marathon.

«Verzeih mir» lief 2011 bei RTL prächtig, schaffte bis zu 22 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14- und 49-Jährigen. Leischiks neuer Haussender Sat.1 plant nun ein ähnliches Format. Fast schon erstaunlich, dass fünf Jahre vergehen mussten, bis diese Idee wiederbelebt wird.

Kurz-URL: qmde.de/82253
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZietlows Rankingshow mit akzeptablen Wertennächster Artikel«Perception» bleibt bei den Jungen stabil

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung