Quotennews

«Bauer sucht Frau»: Auch ein schwacher Auftakt reicht zum Sieg

von

Inka Bauses Bauernsuche verliert an Zugkraft, und dennoch reicht es für den Tagessieg bei Jung und Alt.

Vita Inka Bause

  • *21. November 1968 in Leipzig
  • moderiert seit 1988; ihre erste Sendung war damals die «Talentebude». 2003 war sie erstmals als Moderatorin für das ZDF im Einsatz, damals für «Musik aus dem Weihnachtsland»
  • 2005 wurde RTL auf Inka Bause aufmerksam, im Oktober war sie erstmals in «Bauer sucht Frau zu sehen»
  • In den Folgejahren präsentiert sie für den Privatsender auch die (kurzlebigen) Sendungen «Unser neues Zuhause» und «Papa gesucht». 2010 moderiert sie den Flop «Die Farm», 2011 «Jugendliebe».
Wenn sich bei einer immens erfolgreichen Sendung nur ganz langsam Abnutzungserscheinungen bemerkbar machen, hat die Konkurrenz so rasch keinen Grund zum Lachen. Dies wurde am Montagabend zur besten Sendezeit durch den Auftakt zur neuen «Bauer sucht Frau»-Staffel deutlich: Gemessen daran, wie die umstrittene Kuppelsendung in den vergangenen Jahren in die neue Season gestartet ist, lief es dieses Mal schwach. 2,29 Millionen Werberelevante bedeuteten für RTL einen Marktanteil von 20,1 Prozent. Seit einschließlich 2008 wurden aber Jahr für Jahr mindestens 22,1 Prozent Marktanteil eingefahren, wobei es 2011 mit 26,6 Prozent besonders stark lief. Dies ist nun der vierte Staffelauftakt in Folge, bei dem es abwärts geht.

Beim Gesamtpublikum büßte die Dokusoap mit Inka Bause ebenfalls ein: 5,87 Millionen Neugierige führten dazu, dass die Staffelstart-Reichweite erstmals seit 2007 unter der Sechs-Millionen-Zuschauer-Grenze verortet ist. Die Sehbeteiligung lag bei 18,5 Prozent, im Vorjahr waren es noch exakt zwei Prozentpunkte mehr.

Dass «Bauer sucht Frau» derart nachgelassen hat, dürfte den anderen Fernsehsendern aber nur ein schwacher Trost sein. Denn besagte Werte liegen trotzdem weit über dem RTL-Senderschnitt und genügten locker, um dem Kölner Privatsender den Tagessieg zu verschaffen. Ab 22.15 Uhr erreichte «Extra» im Fahrwasser dieses Erfolges darüber hinaus starke 17,1 Prozent insgesamt und tolle 17,6 Prozent bei den Werberelevanten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/81331
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 12. Oktober 2015nächster ArtikelZDF erzielt mit «Argo» bestenfalls Achtungserfolg

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung