Quotennews

Legenden bescheren «extra 3» im NDR gute Werte

von

Im WDR endete die erste Staffel von Guido Cantz‘ neuer Sendung «Wie geil ist das denn?!» - ebenfalls mit ordentlichen Werten.

Bei uns wurde nicht viel gelacht und wenn, dann so, dass es einem im Hals stecken blieb. Ich habe mich schon sehr gefreut über diese Einladung, hier noch mal einen Satz sagen zu können."
Hans-Jürgen Börner, «extra 3»-Moderator von 1989 bis 1997
Der NDR wird 50 Jahre – und aus diesem Anlass gab es am späten Mittwochabend eine ganz besondere Sendung des Magazins «extra 3» zu sehen. Der aktuelle Moderator Christian Ehring hatte sich seine Vorgänger eingeladen und sich mit ihnen ausschließlich mit dem Thema Flüchtlinge beschäftigt. Jörg Thadeusz mit der Betroffenheitskultur der Promis bei Facebook und in den Spendengalas; Tobias Schlegl mit den "besorgten Bürgern" und "Asylkritikern"; Thomas Pommer mit dem Chaos der GroKo bei der Flüchtlingshilfe und Hans-Jürgen Börner widmete sich den neuen Mauern in Europa von Ungarn bis Dänemark. Ab 22.50 Uhr fuhr die Sendung im Dritten Programm somit gute 0,40 Millionen Zuschauer ein. „Der Abend der Legenden“, wie der NDR die Produktion auch nannte, generierte im Gesamtmarkt gute 2,2 Prozent Marktanteil.

Bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren kam die besondere «extra 3»-Folge auf durchschnittlich 0,8 Prozent Marktanteil. Rund 80.000 Zuseher des Formats gehörten dieser Altersklasse an. Somit standen sehr ordentliche Werte für die Sonderausgabe zu Buche.

Im WDR gehen in diesen Tagen die ausgerufenen Innovationswochen wieder zu Ende – nicht alle Formate, die innerhalb dieser gezeigt wurden, wussten auch wirklich zu überzeugen. Unter dem Strich ordentlich lief es für die von Guido Cantz moderierte Verbraucher-Comedy «Wie geil ist das denn?!», die ab 20.15 Uhr mit ihrer vierten und zunächst letzten Episode 0,65 Millionen Menschen ab drei Jahren vor die Schirme lockte. 2,2 Prozent Marktanteil wurden insgesamt gemessen, 1,1 Prozent beim Volk zwischen 14 und 49 Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80823
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGanz starker Start für Neil Patrick Harrisnächster Artikel«Empire»-Fans müssen doch warten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung