TV-News

Das Erste schnappt sich Euro League-Quali des BVB

von   |  5 Kommentare

Während das Hinspiel im Privatfernsehen bei Sport1 zu sehen sein wird, macht Das Erste Anfang einen Ausflug in die Europa League-Qualifikation.

Der Gegner ist es nicht, der die Fernsehsender Schlange stehen lässt: Ob die Dortmunder Borussia in der kommenden Saison in der Europa League spielen wird oder nicht, entscheidet sich in zwei Spielen der dritten Qualifikationsrunde. Der Erfolg oder das Scheitern des BVB sind es, die die Partien gegen den österreichischen Erstligisten aus Wolfsberg so interessant machen.

Am kommenden Donnerstag steigt das Hinspiel in Österreich, das sich Sport1 gesichert hat. Dort probiert der Privatsender dann auch sein neues Moderatoren-Team erstmals aus; Laura Wontorra und Markus Höhner sind dann im Einsatz. Die Übertragung startet um 20.45 Uhr. Eine Woche später (6. August) steigt das Rückspiel im Signal Iduna Park. Hierfür hat sich nun Das Erste die Übertragungsrechte gesichert. Der öffentlich-rechtliche Kanal zeigt zum ersten Mal ein Match einer Euro-Leaue-Quali.

Moderator Gerhard Delling meldet sich dann ab 20.15 Uhr live aus Dortmund und wird die Zuschauer mit allen wichtigen Infos versorgen; Steffen Simon kommentiert das Spiel. Übrigens: Die Wolfsberger starteten ziemlich schleppend in die Saison. Das erste Punktspiel verlor daheim mit 0:2.

Kurz-URL: qmde.de/79757
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Minions» vs. «Magic Mike XXL»: Gelbe Männchen schlagen nackte Männernächster Artikel«Make Love»: Im Zweiten liebt man besser?
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
SchwuppDiWupp
27.07.2015 15:18 Uhr 1
Okay irgendwie müssen die Olympia Millionen ja jetzt angelegt werden -

aber ob das jetzt sinnvoll war - nehme an, dass der BVB das schon

im Hinspiel klar machen wird - und dann ist es gähnend im Rückspiel.

Außerdem hätte Sport 1 wahrscheinlich auch das Rückspiel gekauft
Ultz
27.07.2015 15:51 Uhr 2
Es ist die Quali zur Euro League, und auch nur ein Spiel. Da werden wohl keine Millionen Beträge fließen, zumal die Euro League Rechte schon bei Sport1 sind. Angesicht dessen, dass die Dortmunder spielen, könnte es für die ARD eine absolut ökonomisch sinnvolle Entscheidung sein. Der BVB bringt viele Zuschauer, auch junge.
P-Joker
27.07.2015 16:05 Uhr 3
Bei der ARD ist es doch eine willkommene Abwechslung im Sommerloch.

Das Spiel ist dazu live und aktuell.

Liefe auf dem Sendeplatz mal wieder die x-te Wiederholung eines 08/15-Films,

würden sich auch wiederum einige Leute beschweren.
Columbo
27.07.2015 17:00 Uhr 4
Gott sei Dank, so muss man die Sport1-Nulpeln nur einmal sehen und hören, das ist ja ein wahres Gruselkabinett, was man dort zur Euro-League auffährt. Und die Euro-League-Quali zeigt ja leider auch sky nicht live, sodass ich über eine solide ARD-Übertragung ganz froh bin, vor allem wenn die Alternative Sport 1 gewesen wäre.
baumi3781
30.07.2015 10:39 Uhr 5
Sehr gut!!!

Es ware nur schön, wenn man sich die Qualirunden zur EM und WM auch noch sichern könnte... Das was RTL da zwischen seinen Werbeblöcken zeigt ist irgendwie keinem zuzumuten.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung