Vermischtes

BR vereinheitlicht digitalen News-Auftritt

von

Der Bayerische Rundfunk verpasst dem Facebook-Account der «Rundschau» einen neuen Namen und passt ihn somit seiner neuen News-App an.

Wer in Bayern „Nachrichten aus meiner Welt“ erhalten will, bekommt diese vom Bayerischen Rundfunk demnächst mittels einer neuen App geliefert. Diese hört auf den Namen BR24 und präsentiert regionale Informationen, laut Angaben der öffentlich-rechtlichen Anstalt, rund um die Uhr sowie „kurz, kompetent komprimiert, auf den Punkt“. Die demnächst startende App setzt sich dabei aus mehreren Newsstreams zusammen. Einer dieser Fäden fasst alle Nachrichten nach Aktualität sortiert zusammen und blickt dabei auch über den bayerischen sowie den deutschen Tellerrand hinaus.

Eine abrufbare Bayernkarte ermöglicht derweil die Eingrenzung der Newsabfrage auf die Regierungsbezirke Bayerns, ein weiterer Stream ermöglicht thematische Einschränkungen. Bis die App startbereit ist, gewöhnt der BR seine Onlinenutzer schonmal an den Look und den Namen der Anwendung – und verpasst der Facebook-Präsenz der «Rundschau» eine Generalüberholung.

Unter dem Namen BR24 soll dieser dafür sorgen, dass künftig alle digitalen Nachrichtenangebote der Anstalt einer einheitlichen Marke angehören. Zudem wurde ein Newsblog eingeführt, der unter blog.br24.de erreichbar ist. Bei Twitter wird diese Vereinheitlichung des BR-Newsangebots ebenfalls verfolgt.

Mehr zum Thema... Rundschau
Kurz-URL: qmde.de/79042
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu bei MTV: «Punk'd» trifft Musiknächster Artikel«The Bachelorette» siegt bei Jung und Alt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung