Quotennews

ProSieben siegt im Spielfilm-Wettstreit

von

«Jack Reacher» war in der Sonntags-Primetime beim jungen Publikum am gefragtesten. Dahinter reihte sich RTL mit «Rapunzel» ein. Auch Sat.1 kann mit «Fluch der Karibik» zufrieden sein.

Feiertage wie der Pfingstsonntag bieten den Sendern immer wieder die Möglichkeit, etwas Abwechslung in ihr Programm zu bringen. Anstatt den regulären Sendungen zeigen die Kanäle an Feiertagen bevorzugt Spielfilme. ProSieben und RTL, die in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen die höchste Beliebtheit genießen, setzen jedoch sonntags sowieso stets auf Filme, um möglichst gute Quoten einzufahren. Am Pfingstsonntag gelang dies ProSieben einmal wieder am besten. Tom Cruise unterhielt in «Jack Reacher» zur besten Sendezeit 2,80 Millionen Zuschauer. Der Thrillerkrimi aus dem Jahr 2012 generierte insgesamt 10,2 Prozent. Wesentlich bedeutsamer war jedoch das Abschneiden beim werberelevanten Publikum. Dort standen satte 15,1 Prozent zu Buche. Bereits im Oktober 2014 sendete ProSieben den Spielfilm sonntags. Damals verzeichnete der US-Streifen 16,6 Prozent bei den Jüngeren. Der britische Thriller «Blitz» hielt ab 23 Uhr noch 1,80 Millionen Zuschauer, die 15,3 Prozent der Umworbenen enthielten.

RTL musste sich hinten anstellen. Der Kölner Sender vertraute um 20.15 Uhr auf «Rapunzel - Neu verföhnt». Das Animationsmärchen lockte 2,46 Millionen Menschen zum Marktführer in der Zielgruppe. So sprangen insgesamt 8,7 Prozent heraus, während sich der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf 14,9 Prozent belief. Schon drei Mal zeigte RTL den Film von 2010. Zuletzt holte «Rapunzel - Neu verföhnt» am 18. April 2014 17,8 Prozent beim jungen Publikum an einem Freitag. Statt «Spiegel TV» folgte im Anschluss mit «Colombiana» ein weiterer Spielfilm. Ab 22.05 Uhr verfolgten 1,54 Millionen Personen den Actionthriller. Zoe Saldana und Kollegen kamen so auf 10,3 Prozent in der jungen Altersgruppe.

Sat.1 verzichtete am Feiertag auf seinen Crime-Block. Stattdessen lief beim Bällchensender «Pirates of the Carribean - Fremde Gezeiten». Der vierte Teil der Piraten-Reihe interessierte 1,48 Millionen Menschen, was in einem Gesamtmarktanteil von 5,4 Prozent resultierte. In der Zielgruppe schnitt Sat.1 deutlich besser ab, denn dort erzielte der Münchner Sender 10,5 Prozent. Später löste «From Hell» den Piraten-Spaß ab. 0,74 Millionen Zuschauer blieben dran und bescherten dem Thriller mit Johnny Depp 8,9 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78428
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFeiertags-Spielfilme stoppen Hensslers Höhenflugnächster ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 24. Mai 2015
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung