Quotennews

«Navy CIS»: Abschied ohne Wehmut

von

Die Crimeserie verabschiedete sich am Freitag mit äußerst schlechten Quoten von ihrem Vorabend-Sendeplatz. Auch am Abend lief es schlecht, während ProSieben mit «Star Wars» überzeugte.

«Navy CIS» im Wochencheck

Gegen 15 Uhr können Sie hier bei Quotenmeter.de auch eine ausführliche Quoten-Analyse der Crime-Serie am Vorabend lesen.
Die Programmierung von «Navy CIS» war ursprünglich nur als vorübergehende Notfall-Maßnahme angedacht, entwickelte sich dann aber zu einer Dauerlösung, die Sat.1 zwar nie überzeugende Quoten bescherte, aber ohne großen Aufwand am Vorabend Schadensbegrenzung betrieb. Zum Start der mit Spannung erwarteten Reality «Newtopia» muss das ohnehin im deutschen Fernsehen omnipräsente Format nun allerdings seinen Sendeplatz um 19 Uhr räumen. Allzu sehr dürften die Programmverantwortlichen diesen Schritt nicht bedauern, immerhin lief es zum Abschied nochmal besonders schlecht. Durchschnittlich 1,19 Millionen Zuschauer gingen beim Gesamtpublikum mit einem beinahe schon katastrophalen Marktanteil von 4,6 Prozent einher, in der werberelevanten Zielgruppe kamen 5,3 Prozent bei 0,40 Millionen zustande.

Zur Primetime zeigte der Privatsender einmal mehr den Spielfilm «Ocean's 13», der mittlerweile auch schon acht Jahre auf dem Buckel hat. Den Film mit George Clooney, Brad Pitt und Matt Damon verfolgen gerade einmal 1,33 Millionen Menschen, womit insgesamt auch nur äußerst miese 4,3 Prozent einhergingen. Immerhin: Bei den Umworbenen standen einigermaßen hinnehmbare 8,1 Prozent bei einer Sehbteiligung von 0,87 Millionen auf dem Papier.

Bei ProSieben war man keineswegs frischer, aber dafür weitaus erfolgreicher unterwegs. «Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung» verzeichnete solide 11,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen bei einer Zuschauerzahl von 1,21 Millionen, insgesamt standen sogar klar überdurchschnittliche 6,4 Prozent bei 1,91 Millionen auf dem Papier.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/76493
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJauch und Gottschalk steigern sich beim Gesamtpublikumnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «American Sniper»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung