Vermischtes

Endemol etabliert Gaming-Sender in Deutschland

von

Von Endemol beyond kommt mit "Legends of Gaming Germany" ein YouTube-Kanal, auf dem ausgiebig "gezockt" wird. Dabei spielt zum Beispiel ein bekannter Let's Player gegen die Community.

Gaming ist nach wie vor der große Hit auf deutschen Internetkanälen. Der "Let's Player" Gronkh macht es auf Youtube mit 3,45 Millionen Abonnenten vor. Auch Endemol weiß um die Zugkraft des Gamings. Deshalb adaptiert die Digitaltochter Endemol beyond den britischen YouTube-Kanal "Legends of Gaming" auch für Deutschland, wo der Kanal unter dem sinnigen Namen "Legends of Gaming Germany" auf YouTube zu sehen ist. Bereits seit Juni 2014 betreibt Endemol beyond UK bereits das britische Pendant auf YouTube. Darin treten passionierte Gamer in Wettkämpfen gegeneinander an.

Neu ist die eigenproduzierte Sendung «Gipfelstürmer», bei dem der bekannte Let's Player Herr Bergmann die Moderation übernimmt. "Die Formatierung von YouTube-Formaten entwickelt sich ähnlich wie im TV-Geschäft", erklärt Endemol-beyond-Chef Georg Ramme. "Der Channel 'Legends of Gaming' wurde von den Kollegen in UK entwickelt und wird jetzt von uns sowie den Kollegen aus den USA, Brasilien und Frankreich adaptiert. Mit der YouTube-Show «Gipfelstürmer» haben wir unseren beiden YouTube Creatorn HerrBergmann und Sturmwaffel ein Format auf den Leib konzipiert, das auch für sie ein weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung bedeutet."

Dabei spielt Herr Bergmann in verschiedenen Games gegen seine Community, zum Beispiel im Spiele-Kult "Minecraft". Sollte der auserwählte Zuschauer mehr Spiele für sich entscheiden als der Moderator, gewinnt er ein iPad. Als Kommentator fungiert der Let's-Player Sturmwaffel. Heute debütiert «Gipfelstürmer» um 19 Uhr auf dem YouTube-Kanal. Bereits ab 17.30 Uhr wird die Launchparty zum Kanal beim Live-Streaming Portal Twitch übertragen, das sich inhaltlich ebenfalls aufs Gaming fokussiert.

Mehr zum Thema... Gipfelstürmer
Kurz-URL: qmde.de/76091
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Honig im Kopf» klebt weiter an der Chartspitzenächster ArtikelPocher arbeitet künftig für Comedy Central

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung