US-Quoten

Zweite «Motive»-Staffel endet unspektakulär

von

Zum Finale gab es für die Krimiserie keine Höhenflüge. Wiederholungen von «Modern Family» legten unterdessen zu – möglicherweise als Folge der jüngst verliehenen Emmy-Awards.

Quotenübersicht

  1. NBC: 6,48 Millionen (4% 18-49)
  2. CBS: 6,07 Millionen (5% 18-49)
  3. ABC: 4,04 Millionen (4% 18-49)
  4. FOX: 3,58 Millionen (4% 18-49)
  5. CW: 1,16 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Die erfolgreiche kanadische Krimiserie «Motive» ist in ihrem Heimatland äußerst beliebt und wird von vielen Seiten gelobt. In den Staaten läuft das Format bei ABC und führt dort ein eher unauffälliges Dasein im Sommerprogramm. Am Mittwochabend beendete der Sender die Ausstrahlung der zweiten Staffel. 3,70 Millionen Menschen sahen zu. Drei Prozent waren im werberelevanten Alter. Damit positionierte sich das Staffelfinale auf dem Niveau vorangegangener Folgen. Im Vorfeld wiederholte ABC zwei Ausgaben von «Modern Family». Die Sitcom wurde bei der zurückliegenden Emmy-Verleiung erneut als beste Comedyserie ausgezeichnet. Die Auszeichnung sorgte nun offenbar auch für einen Zuschaueranstieg. Die erste Folge sahen 4,48 Millionen Zuschauer; die zweite Ausgabe verfolgten 4,44 Millionen Fans und damit rund 700.000 mehr als vor einer Woche. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei fünf Prozent.

CBS freut sich unterdessen über tolle «Big Brother»-Quoten. 6,78 Millionen Amerikaner verfolgten die neuste Ausgabe. Bei den 18- bis 49-Jährigen standen äußerst erfolgreiche neun Prozent zu Buche. Eine Doppelfolge der neuen Serie mit Halle Berry war im Anschluss weniger gefragt. «Extant» zählte 5,72 Millionen Zuschauer. Vier Prozent waren im werberelevanten Alter.

Den Abend bei NBC bestritt eine weitere Ausgabe von «America's Got Talent». Zunächst wurden Fans mit einer Zusammenfassung vorangegangener Episoden eingeheizt. 5,50 Millionen Amerikaner schalteten ein (5%). Die Entscheidungshow, bei der über das Weiterkommen der Kandidaten aus der Dienstagsausgabe entschieden wurde, verfolgten dann 9,30 Millionen Fans (6%). Ab 22:00 Uhr ging eine neue Folge von «Taxi Brooklyn» auf Zuschauerfang, die 4,70 Millionen Menschen begeisterte (3%).

FO tanzte sich durch den Abend und generierte mit einer neuen Ausgabe von «So You Think You Can Dance» 3,58 Millionen Zuschauer. Bei den 18- bis 49-Jährigen verbuchte die Tanzshow vier Prozent. Der kleine Sender CW zeigte eine weitere Folge des Zauberwettstreits «Penn & Teller: Fool Us». Mit 1,72 Millionen Zuschauern lief die Sendung erneut sehr ordentlich. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei zwei Prozent. Eine alte Folge von «The 100» zählte im Anschluss lediglich 0,62 Millionen Zuseher.

Kurz-URL: qmde.de/72755
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II begleitet die Autohändler Kanznächster ArtikelDie Kritiker: «Mit Burnout durch den Wald»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung