US-Quoten

«America's Got Talent»: Nach Tief wieder im Soll

von

Ohne das «CMA Music Festival» im Gegenprogramm lief die Castingshow gleich wieder besser. Halle Berry's «Extant» präsentierte sich unterdessen auf dem Niveau der Vorwoche.

Quotenübersicht

  1. NBC: 7,15 Millionen (5% 18-49)
  2. CBS: 5,64 Millionen (5% 18-49)
  3. FOX: 3,71 Millionen (4% 18-49)
  4. ABC: 3,22 Millionen (3% 18-49)
  5. CW: 1,02 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Als am Dienstag das zweite Viertelfinale der Castingshow «America's Got Talent» über die Bildschirme flimmerte, fiel die Sendung auf ihrem regulären Sendeplatz das erste Mal während der aktuellen Staffel unter die Marke von zehn Millionen Zuschauern. Der Grund war schnell gefunden: Im Gegenprogramm lief nämlich eine Zusammenfassung des äußerst gefragten «CMA Music Festivals». Zur Ergebnisverkündung des zweiten Viertelfinales fand die Castingshow aber wieder zu alter Stärke zurück und zählte am Mittwochabend 10,02 Millionen Zuschauer. Sieben Prozent waren im werberelevanten Alter. Bereits im Vorfeld kam eine Zusammenfassung der vergangenen Geschehnisse auf sechs Millionen Castingshow-Fans. «Taxi Brooklyn» hielt ab 22:00 Uhr 5,46 Millionen Menschen bei NBC (3%).

«Big Brother» mutierte mit acht Prozent der 18- bis 49-jährigen zum Zielgruppensieger am Mittwochabend. Insgesamt verfolgten 6,39 Millionen Amerikaner die neuste Ausgabe. Eine Wiederholung von «Criminal Minds» generierte im Anschluss noch 4,64 Millionen Zuschauer (3%), ehe «Extant» den Wert der Vorwoche bestätigte und 5,91 Millionen Menschen vor den Fernseher lockte. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei vier Prozent.

Die Ausstrahlung des britischen Zauberwettstreits «Penn & Teller: Fool Us» musste ein wenig an Interesse einbüßen, bleibt für den kleinen Sender CW aber noch immer ein Erfolg. 1,47 Millionen US-Bürger schauten in dieser Woche zu, woraus ein Marktanteil von ordentlichen zwei Prozent in der Zielgruppe resultierte. Eine Wiederholung von «The 100» profitierte von dem guten Vorlauf nicht und stürzte ab 21:00 Uhr auf nur noch 0,58 Millionen Zuschauer (1%). Bei FOX wurde zur gleichen Zeit das Tanzbein geschwungen. «So You Thnk You Can Dance» verbuchte 3,71 Millionen Zuseher und zeigte sich damit äußerst konstant. Vier Prozent waren im werberelevanten Alter.

ABC bestückte seine Primetime am Mittwochabend ausschließlich mit Wiederholungen. Zum Start gab es eine alte Folge von «The Middle», die 4,15 Millionen Amerikaner verfolgten. «The Goldbergs» zählte im Anschluss 3,67 Millionen Fans und «Modern Family» verbuchte 3,99 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe standen durchgängig vier Prozent zu Buche. Eine ebenfalls alte Ausgabe von «Nashville» übernahm darüber hinaus den Sendeplatz von «Motive», das zuletzt mit neuen Folgen zu sehen war. «Nashville» lief mit 2,08 Millionen Zusehern deutlich schlechter (2%).

Kurz-URL: qmde.de/72324
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«München 7» geht im Oktober weiternächster ArtikelZDF: «log in» Flop, Primetime Top
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung