Quotennews

Schmidts Abschiedstour nicht vor leeren Rängen

von

Noch bis Anfang März bleibt Harald Schmidt dem TV erhalten – seine Late-Night profitiert weiterhin von König Fußball. Das Champions League-Spiel zwischen Arsenal und dem FC Bayern lief nicht nur bei Sky, sondern auch im ZDF, wo es für die beste Reichweite der Saison sorgte.

Aktuelle Sendezeiten «Die Harald Schmidt Show»

Sky zeigt «Die Harald Schmidt Show» um 22.15 Uhr bei Sky Hits, um 23.00 Uhr bei Sky Atlantic - nach «Alle Spiele, alle Tore» auf Sky Sport (meist gegen Mitternacht) und am folgenden Tag um 19.30 Uhr auf Sky Comedy. Am Ende der Woche gibt es freitags um 23.45 Uhr ein Best-Of auf Sky Sport. Hinzu sind alle Episoden via Sky Go und Sky Anytime verfügbar.
In zwei Wochen ist Schluss mit der «Harald Schmidt Show» auf Sky – über die genauen Gründe der Trennung zwischen dem Late-Night-König und dem Pay-TV-Anbieter ist nach wie vor nichts bekannt. Es liegt jedoch die Vermutung nahe, dass das geringe Interesse der Sky-Kunden an Schmidts Show durchaus ein Hauptgrund ist. Weiterhin läuft Schmidt an Champions League-Tagen auch direkt nach der Highlight-Sendung «Alle Spiele, alle Tore», also gegen Mitternacht. Die am Mittwoch aufgezeichnete Episode, in der Schmidt Curling spielte, erreichte dort durchschnittlich 70.000 Zuschauer – also gar kein übles Ergebnis. Auch angesichts der in der Zielgruppe erreichten 1,5 Prozent Marktanteil kann zumindest auf diesem Sendeplatz nicht mehr von einem Slop gesprochen werden.

Das zuvor gefragte Spiel zwischen Arsenal und dem amtierenden Triple-Gewinner aus München war aber auch übermäßig gefragt. Im ZDF zum Beispiel holte die Übertragung die beste Reichweite, die bislang während der laufenden Champions League-Saison gemessen wurde: 9,40 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu und bescherten dem öffentlich-rechtlichen Kanal 29,5 Prozent Marktanteil. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen fiel der Zuschauerrekord: 3,15 Millionen Zuschauer machten die Fußball-Übertragung zur Nummer eins am Abend, gemessen wurden 25,5 Prozent Marktanteil.

Das Spiel bei Sky sahen nach 20.45 Uhr im Schnitt 0,70 Millionen Menschen – hier lag kein neuer Rekord vor. Die Sky-Übertragung sollte eigentlich an Attraktivität zulegen, weil Bayern-Spieler Franck Ribery, derzeit verletzt, zwischen 20.00 und 23.00 Uhr im Münchner Studio zu Gast war. Bei allen kam Sky Sport auf 2,2 Prozent Marktanteil, bei den Umworbenen wurden 3,1 Prozent Marktanteil gemessen. Auch wenn kein neuer Rekord fiel, tolle Werte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69137
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Biggest Loser»: Sat.1-Abspeckshow fällt noch tiefernächster ArtikelUkrainischer Gewaltausbruch: Kaum Veränderungen bei Nachrichtensendungen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung