Quotennews

«Stellungswechsel» und «Goodbye Deutschland» enttäuschen

von

Es war kein guter Dienstag für Cultureclash-Dokusoaps: Der Jobtausch bei kabel eins floppte ebenso wie die Auswanderer-Doku von VOX.

Kurzer Ausflug

Nur zehn Folgen von «Stellungswechsel» liefen im Februar und März 2013 in Sat.1; zwei Mal als Doppelfolge. Dabei waren die Quoten für den Bällchensender am Ende gar nicht so schlecht; bei den letzten drei Ausstrahlungen pendelten die Werte zwischen 9,2 und 9,8 Prozent in der Zielgruppe und lagen somit teilweise sogar leicht oberhalb des Senderschnitts. Eine Zukunft in Sat.1 hatte das Format aber dennoch nicht.
Die Primetimedokusoap, in der kabel eins Menschen aus verschiedenen Ländern, die aber den gleichen Beruf ausüben, vorübergehend das Leben tauschen lässt, kommt auf keinen grünen Zweig mehr: Der «Stellungswechsel» zweier Bäcker faszinierte am Dienstagabend ab 20.15 Uhr nur 0,61Millionen Neugierige, darunter 0,35 Millionen 14- bis 49-Jährige. Somit generierte das Format zur besten Sendezeit gerade einmal 2,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe standen unterdessen miese 3,0 Prozent zu Buche.

Auch VOX hatte mit seinen Dokusoaps am Dienstagabend wenig Glück. Ein «Goodbye Deutschland»-Special, das sich unter anderem den Geissens widmete, erreichte ab 20.15 Uhr eine maue Reichweite von 1,01 Millionen Zuschauern. Dies bedeutete 3,3 Prozent Marktanteil bei allen, in der Zielgruppe führten 0,52 Millionen Neugierige zu ähnlich miesen 4,5 Prozent.

Um 21.15 Uhr ging es für VOX aufwärts, mit 1,09 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren und 0,57 Millionen Umworbenen blieb eine reguläre Folge der Auswandererdoku dennoch ein Misserfolg. Die Marktanteile lagen bei schwachen 4,3 respektive 5,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/66058
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 10. September 2013nächster Artikel«Next, Please» renoviert nun auch den frühen Nachmittag

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung