Primetime-Check

Dienstag, 9. Juli 2013

von

Wie erfolgreich war RTL mit «Bones»? Punktete ProSieben mit zwei Stunden Comedy-Wiederholungen?

Das Erste eröffnete mit «Tierärztin Dr. Mertens» die Hauptsendezeit und sicherte sich 4,65 Millionen Zuschauer und 19,2 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten fuhr man überdurchschnittliche 7,6 Prozent ein. Mit dem Nachfolgeprogramm «In aller Freundschaft» ergatterte man sogar den Tagessieg, 5,31 Millionen Zuseher, dies sind 20,3 Prozent Marktanteil, sahen zu. Bei den 14- bis 49-Jährigen generierte man fantastische 9,6 Prozent Marktanteil. Mit den im Anschluss ausgestrahlten Info-Sendungen «Report München» (3,56 Millionen) und «Tagesthemen» (2,60 Millionen) sanken die Marktanteile auf 14,5 respektive 12,4 Prozent, bei den jungen Zuschauern holte man 6,6 beziehungsweise 6,5 Prozent.

«Bones»-Reruns führten RTL zum Sieg bei den Werberelevanten: 18,3 und 17,0 Prozent Marktanteil holten die Wiederholungen aus Staffel eins, beim Gesamtpublikum wurden 2,57 und 2,90 Millionen Menschen gemessen. Die zweite Folge der dritten «The Glades»-Staffel hatte ab 22.15 Uhr noch 2,64 Millionen Zuschauer, der Marktanteil stieg von 10,6 sowie 11,2 Prozent nun auf 13,2 Prozent. Bei den jungen Leuten erreichte die amerikanische Serie 16,5 Prozent Marktanteil. So viel Glück hatte Sat.1 mit «Auf der Suche nach dem G-Punkt» nicht, der eigenproduzierte Spielfilm hatte 1,38 Millionen Zuseher. Mit 5,6 Prozent bei allen sowie 7,8 Prozent in der Zielgruppe gewann man keinen Blumentopf, danach sahen 1,39 Millionen Menschen noch «akte 20.13». Mit 9,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen konnte sich Ulrich Meyer gegenüber dem Vorprogramm deutlich steigern.

Das ZDF verzichtet weiter auf seine Informationsangebote vor 21.45 Uhr und strahlte den Spielfilm «Unter anderen Umständen» aus, der 3,20 Millionen Zuschauer und 12,8 Prozent Marktanteil hatte. Das «heute-journal» kam auf 3,48 Millionen sowie auf 14,0 Prozent, der Marktanteil bei den jungen Leuten stieg von 5,5 auf 7,8 Prozent. Schließlich informierte «37 Grad» noch 2,72 Millionen Zuseher ab drei Jahren, bei den 14- bis 49-Jährigen hielt man den Marktanteil des Vorprogramms.

Das Staffelfinale von «Daniela Katzenberger - natürlich blond» brachte VOX 1,42 Millionen Fernsehzuschauer sowie starke neuneinhalb Prozent bei den jungen Leuten. Danach sorgte «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» noch für 7,9 Prozent, die Reichweite der ab 3-Jährigen sank auf 1,20 Millionen. RTL II setzte auf «Zuhause im Glück», das mit 1,30 Millionen Zuschauern und 8,2 Prozent bei den jungen Leuten überzeugen konnte. Danach fuhr «RTL II Spezial - Das Magazin» noch 0,92 Millionen Zuseher ein, mit 6,8 Prozent bei den jungen Leuten kann man noch zufrieden sein. Bei kabel eins tischte «Rosins Restaurants» auf, 1,11 Millionen Zuseher und 6,7 Prozent bei den Werberelevanten standen auf der Karte. Schließlich erzielte «K1 Magazin» ab 22.20 Uhr noch sieben Prozent, die Gesamtreichweite betrug 1,02 Millionen.

Eine Wiederholung von «Two and a half Men» mit Ashton Kutcher brachte ProSieben 1,20 Millionen Zuschauer, ehe eine alte Geschichte mit Charlie Sheen 1,21 Millionen Menschen anlockte. Bei den Werberelevanten fuhren die beiden Abenteuer 12,1 und 11,0 Prozent Marktanteil ein, danach sorgten zwei Reruns von «2 Broke Girls» für 11,7 sowie 12,8 Prozent. Mit Reichweiten von 1,31 und 1,44 Millionen holte man das beste Ergebnis für ProSieben an diesem Tag, danach brachten «Mike & Molly» 1,09 respektive 1,15 Millionen Zuseher zustande. In der Zielgruppe überzeugten die beiden Episoden mit 10,4 und 12,9 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64844
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKatze-Quoten ziehen wieder annächster ArtikelSat.1 punktet erstmals mit Vorabend-«NCIS»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung