Quotennews

Weiter Luft nach oben für Wöllner-Show

von

«Who wants to fuck my girlfriend?» bleibt am späten Donnerstagabend weiterhin unterhalb des Tele 5-Senderschnitts.

Also für mich ist Tele 5 der größte Privatsender. Ich hab das schon ganz früher immer geguckt, als es sonst nur ARD, ZDF und die Dritten gab. «Bim Bam Bino» und «Hop oder Top» waren meine absoluten Lieblingssendungen.
Uwe Wöllner im Februar über den Sender Tele 5
Der Auftakt war fulminant – doch die provokative Tele 5-Show «Who wants to fuck my girlfriend?» konnte die Top-Werte nicht lange halten. Die letzte Ausgabe im Februar landete noch bei rund 70.000 Zuschauern insgesamt und eher verhaltenen 0,7 Prozent in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen. Inzwischen ist einige Zeit vergangen und die Werte haben sich immerhin nicht verschlechtert.

In dieser Woche kam das von Uwe Wöllner (Christian Ulmen) moderierte Format beim kleinen Privatsender Tele 5 auf durchschnittlich rund 100.000 Zuschauer ab drei Jahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden etwa 40.000 Zusehende gemessen. Die Quote bei den für die Werbetreibenden wichtigen Zuschauern lag bei 0,7 Prozent.

Zum Vergleich: In der zurückliegenden TV-Saison 2011/2012 holte der Privatsender Tele 5 im Schnitt bei 1,2 Prozent der jungen Zuschauer. Gesamt erreichte man damals genau ein Prozent. Somit steht auch fest: Für «Who wants to fuck my girlfriend?» besteht noch viel Luft nach oben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63153
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel360 Grad: Warten auf den Turnaroundnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 11. April 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung