Die Wochenschau

Heino als Bankräuber

von

Der rockige Altmeister tourt durch Samstagabend-Shows. Mabuse und Gause touren durch Afrika. Für Alte, Schwache und Benachteiligte: Oldie-Abend mit DJ Thommy, Graphik-Spielchen in ZDF-Nachrichten, Ausschüttungen der Aktion Mensch, Wehensimulator bei Britt und Eltern-Kind-Büro beim NDR.

9. KALENDERWOCHE 2013

SONNTAG - 3. März
Oldie-Abend mit DJ Thommy
Zum ersten Mal nach über 20 Jahren moderierte Thomas Gottschalk am Sonntag wieder bei Bayern 3. Da wisse er, wo er ist und da gehöre er auch hin, bekannte DJ Thommy zu Beginn vom «Kultabend», an dem er nicht nur mit seinen alten Zuhörern von früher sprach, die ihm sagten, dass er einfach wieder "nur" Radio machen sollte, sondern natürlich auch seine Oldies abspielen ließ. Die Technik übernahm Fritz Egner, von dem man nicht gedacht hätte, dass er die modernen Geräte besser beherrscht als sein alter Radio-Kumpel. Ob dieser denn wirklich wieder öfter...? Na, sagen wir so: Seine Verkehrs- und Wetterdurchsagen waren am besten.

MONTAG - 4. März
Das Spiel mit den Graphiken
Ausgerechnet als Cläuschen Kleber am Montag im «heute-journal» einen Beitrag über das Web 3.0 anmoderierte, versagte die Graphik-Technik: Mehrere Datensätze flogen nicht nur animiert durch das Titelbild, sondern auch durch Klebers Beine. Die waren nämlich halb durchsichtig. Würde Nico Haak noch leben, hätte er daraus einen neuen Schlager gemacht: "Cläuschen Kleber mit den durchsichtigen Beinen". Einen Tag später zeigte Petra Gerster in den «heute»-Nachrichten übrigens an einer 3D-Graphik, wie man mit seinem Smartphone als Schlüssel sein Auto öffnen kann. Wegfahren konnte sie mit letzterem aber leider (noch) nicht.

DIENSTAG - 5. März
Is ja gut, (Aktion) Mensch!
Jetzt wollten die Damen und Herren von der Aktion Mensch es der "Wochenschau" aber zeigen! Nachdem wir hier in den letzten Wochen zwei Mal das ungleiche Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben der Fernsehlotterie kritisierten, gab es Dienstag nun die offizielle Meldung: Bei einer Sonderverlosung am 3. März habe man 15 Millionen Euro ausgeschüttet - zusätzlich zur regulären wöchentlichen Ziehung. Für 21 Mitspieler gab es Gewinne im Wert von 1.000.000 Euro oder 500.000 Euro. 2012 habe man 98 Millionen Euro ausgespielt. "Ganz Deutschland gewinnt". Is ja gut! Aber wer wird eigentlich euer neuer Botschafter nach Pilawa?

MITTWOCH - 6. März
Britt sorgt für männliche Wehen
Nicht oft macht Sat.1 für eine «Britt»-Folge im Vorfeld Werbung. Das passiert nur dann, wenn das Thema so einer Folge noch abstruser ausfällt, als es bei "normalen" Ausgaben ohnehin schon der Fall ist. Für die Mittwochssendung dieser Woche war es mal wieder soweit. Damit die Herren der Schöpfung einmal am eigenen Leib erleben können, was ihre Frauen bei einer Geburt an Schmerzen erleiden, ließ Britt bei ausgewählten Versuchskaninchen Wehen mit einem "Geburtssimulator" nachstellen. Dieses Gerät mit Starkstromdioden, welches die Bauchmuskeln wie die Gebärmutter kontrahiert, hätte eigentlich an Britts Kopf gehört...!

DONNERSTAG - 7. März
Mabuse und Gause für Afrika
Zwei ungleiche Frauen traten Donnerstag mit ihren Einsätzen für ein und dasselbe, nämlich Afrika, hervor: Motsi und Gundula. Mabuse und Gause. Erstere wurde von South African Tourism als Botschafterin für Südafrika vorgestellt und Letztere bekam von Bundespräsident Gauck für ihre Einsätze als Missio-Botschafterin für Afrika den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Von ihren Nachnamen her könnten sie auch zusammen in Aktion treten, doch ihre Absichten spiegeln ihre Haussender wider: Mabuse macht Geld und Werbung, Gause macht Ehrenamt. Als Lob für Gundula hieß sie hier auch diesmal richtig.

FREITAG - 8. März
Eltern-Kind-Büro in Hamburger Funkhaus
Freitag hat der NDR ganz vorbildlich und menschlich ein Eltern-Kind-Büro in seinem Hamburger Funkhaus eingerichtet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern, deren Betreuung kurzfristig ausfällt, können dort künftig arbeiten und ihre Kleinen um sich herum zum Spielen versammeln. Die Gleichstellungsbeauftragte des NDR hat dies auf die Beine gestellt und das Kinder-Inventar für den Raum aus privaten Beständen zusammengeklaubt. Dafür hat der NDR natürlich kein Geld. Vielleicht wird er demnächst auch noch weniger Geld haben, wenn die mitgebrachten Kinder ihre Elternteile auf der Arbeit von selbiger abhalten...

SAMSTAG - 9. März
Heino als Bankräuber
Durch sein Erfolgsalbum "Mit freundlichen Grüßen" findet sich Heino derzeit nicht nur weit oben in den deutschen Charts, sondern auch in fast allen Samstagabend-Shows wieder: Erst Carmen im Nebel, dann «Wetten, dass..?» und an diesen Samstag auch noch «Verstehen Sie Spaß?». Neben seiner unvermeidlichen Gesangseinlage a la Rammstein wurde Heino in einem Versteckte-Kamera-Film als Bankräuber verdächtigt. Durch sein neues Rocker-Outfit war das gar nicht so abwegig. Bleibt die Frage, ob er demnächst noch bei «Schlag den Raab» auftritt. Apropos: Als Ingo Appelt (Gerade der!) Komiker parodierte, war das auch ein VSS-"Highlight".


Nach dieser Fernsehwoche für Menschen, denen es nicht so gut geht, könnte die kommende Woche folgerichtig ja eine für Menschen werden, denen es gut geht. Das wäre aber Quatsch, ist das Fernsehprogramm doch ohnehin meistens für Menschen konzipiert, denen es zu gut geht. Jetzt wissen die ARD-Verantwortlichen, wovon ihre nächsten beiden ARD-Themenwochen handeln werden...

Kurz-URL: qmde.de/62554
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grimm» hebt sich vom Vorprogramm abnächster Artikel«DSDS»: Recalls enden mit neuen Tiefs
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung