Quotennews

Disney Day macht ProSieben zum Tagessieger

von

Mit der Magie des Disney Days wurde der Kinoflop «Duell der Magier» zum massiven TV-Hit. Auch zuvor lief es konstant super.

Zum nunmehr vierten Mal feierte ProSieben seinen jährlichen, vorweihnachtlichen „Disney Day“. Dass ProSieben weiter an dieser Tradition festhält, dürfte nicht verwundern: Stets resultierte der mit Disney-Produktionen gespickte Sonntag in konstant hohe Quoten und somit in einen stattlichen Tagesmarktanteil. Auch dieses Jahr lohnte sich die Tages-Sonderprogrammierung vollends. So begeisterte zur besten Sendezeit die Free-TV-Premiere des im Kino eher lauwarm aufgenommenen «Duell der Magier» 4,41 Millionen Fernsehende, darunter 3,28 Millionen 14- bis 49-Jährige. Mit beachtlichen 12,6 Prozent bei allen und großartigen 22,2 Prozent in der Zielgruppe übertrumpfte die Fantasy-Actionkomödie mit Nicolas Cage sogar das letztjährige „Disney Day“-Aushängeschild «WALL•E».

Zuvor erreichte «Prince of Persia – Der Sand der Zeit» ab 18.05 Uhr 2,56 Millionen Menschen ab drei Jahren. Sehr gute 9,2 Prozent Marktanteil waren insgesamt für den Abenteuerfilm drin, bei den Umworbenen ergatterte Jake Gyllenhaal mit der kostspieligen Jerry-Bruckheimer-Produktion tolle 16,9 Prozent.

Ab 15.40 Uhr holte Tim Burtons «Alice im Wunderland» 2,27 Millionen Gesamtzuschauer vor die Bildschirme und erzielte 11,9 Prozent bei allen sowie 22,2 Prozent bei den Werberelevanten. Auch ein Pixar-Film durfte am vierten „Disney Day“ nicht fehlen: «Die Monster AG» kam ab 13.45 Uhr auf 1,56 Millionen Interessenten. Beim kommerziell wichtigen Publikum freute sich ProSieben über 17,6 Prozent.

Bei solchen Zahlen kann sich der Tagesmarktanteil sehen lassen: Bei allen holte ProSieben dieses Jahr überdurchschnittliche 9,9 Prozent, bei den Werberelevanten betrug der Tagesmarktanteil starke 16,9 Prozent. Dies bescherte dem Privatsender den Tagessieg in der Zielgruppe und den bislang zweitbesten „Disney Day“-Wert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/60719
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Wer kriegt sie?nächster Artikel«Albtraum Mobbing» ohne Traumquoten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung