Rob Vegas

Lieber Metzger...

von
Manchmal hat ein Schreiberling auch die Hoffnung die richtigen Leser zu finden. Man stelle sich nur vor einen Liebesbrief ins Netz zu stellen und die Dame findet es gar nicht? Insofern macht man sich hier als Kolumnist ebenfalls die Hoffnung die beschriebenen Personen zu erreichen. Im Internet sind die Wege bekanntlich kurz und unser iPhone gibt uns allen die gleichen Möglichkeiten.

Stefan Raab. Hallo! Schön Dich einmal über Buchstaben begrüßen zu dürfen. Irgendwo hier im Regal fliegt noch eine Deiner BestOf-TVTotal CDs rum. Ich glaube sogar obendrein noch versteckt die MaxiCD mit dem Nontschew. Und es war Sommer!

Lustig war das und ich erinnerte mich beim Anblick an den „Thank You Man“. Tausendundeins! Das war großes Kino. Da hast Du ein ganz kleines Licht auf einmal zum Helden gemacht. Mit Feuerwerk und Orchester. Jahre später lache ich noch gern darüber. Über den Auftritt bei Walter auf QVC und den Capodimonte-Blumentopf. Walter! Ich muss selbst jetzt grinsen. Die erste WokWM. Mit der Tüte von ALDI. Über die ganzen Drehs in Gefahr. Über die Songs am Zaun mit Truckstop. Über das großartige Duett mit Kylie und Perücke. Du hast es immer verstanden mit Musik zu arbeiten und selbst über Professor Hase kann ich heute noch lachen. Mettmann hat wohl einen Flughafen! Sätze für die Ewigkeit.

Letztens schaltete ich dann aus purem Zufall wieder rein und Du wolltest wohl den alten Drive zeigen. Bist zu den Bildmischern gelaufen. Lustig war das nicht. Zurückgezogen hat er sich hinter die immer gleichen Einspieler. Die regelmäßigen Supershows. Irgendwann hast Du aufgehört diese Sendung als klein zu sehen. Bist nicht mehr in der Nacht Heiner Bremer aufgelauert. Mittlerweile sitzt Du am Tisch und kündigst wie eine Programmansagerin Deine eigene Show an. Überraschungen sucht man da vergebens. Wann gibt es eigentlich das Jahresabo zu den Veranstaltungen? Die Stockkar Challenge für 2017 dürfte bereits beschlossen sein!?

Nur was soll die Kritik? Hast immerhin großartiges Kino abgeliefert. Soll Dir erst einmal einer nachmachen. Finde ich dagegen nicht. Du gehst auf den Sender. Fast täglich. Da will ich unterhalten werden vom Raab. Ich will nicht wieder dieses alte Ehepaar als Einspieler sehen. Ingrid und Klaus? Nicht schon wieder. Ich möchte wieder verrückte Dinge wie Eddie Rodriguez sehen. Oder gibt es derlei Ideen gar nicht mehr im engen Zeitplan zwischen «Schlag den Raab», «TVTotal» und den Events?

Du hast es groß gemacht. Niemand hat das so geschafft bisher. Nur wirkst Du langsam wie Dein eigener Bundespräsident. Noch im Amt aber um ihm herum läuft alles ferngesteuert. Du bist langsam durch eine Computerfigur ersetzbar. Dazu bräuchte es nicht einmal mehr Giermann. Leider. Frage mich warum der Elan in das Unternehmen «TVTotal» wandert und nicht mehr in den Witz dahinter? Du wirkst auf mich langsam mehr wie der Chef von Brainpool. Wie der Markenname Maggi. Groß geworden. Ein Imperium der Suppentüten und doch schmecken sie nur noch gleich.

Geld ist mehr vorhanden als jemals zuvor. Aktiv bist Du ebenfalls. Fit anscheinend auch. Vielleicht als Gedankenspiel einmal zwei Events im Jahr streichen und dafür das alte Schiff «TVTotal» wieder auf neuen Kurs bringen. Mit frischem Wind. Besucher Deines Studios fragen sich schon wann die Deko endgültig zusammenfällt.

Oder ist der Wahnsinn Fernsehen nur noch ein Job? Morgens aufstehen, Gags durchsehen, Gästeliste überfliegen und abends raus? Falls es so ist.

Ich bestelle dann mal Karten für die große TVTotal-Wassergymnastik mit Joey Kelly 2038.

Ihr

Rob Vegas

Kurz-URL: qmde.de/54645
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Chuck»-Finale mit versöhnlichen Quotennächster ArtikelDschungelfinale mit neuem Bestwert
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung