Quotennews

«Navy CIS» hilft kabel eins-Samstag

von
Mit gleich vier Folgen der Krimi-Serie erging es kabel eins in dieser Woche besser als mit Spielfilmen. Am Vorabend lief jedoch es jedoch nicht so prickelnd.

Es ist schon ein wenig seltsam, was sich derzeit bei der ProSiebenSat.1-Gruppe abspielt. Zumindest dann, wenn man sich die Serien-Planung der Münchner etwas genauer ansieht. Dass erfolgslose US-Produktionen gerne mal untereinander weitergereicht werden, meistens an den Frauensender sixx, ist ja schon länger bekannt. Dass es aber auch genauso gut andersrum gehen kann, ist dagegen relativ neu. Die Sitcom «Two and a half Men» beispielsweise läuft mittlerweile so oft auf ProSieben und kabel eins, dass man sich theoretisch eine komplette Staffel in nur einer Woche ansehen könnte. Ähnliches scheint man derzeit mit der Krimiserie «Navy CIS» auszuprobieren, die inzwischen nicht mehr nur bei Sat.1, sondern auch bei kabel eins beheimatet ist.

Bei letzterem Sender füllt die Serie derzeit nicht nur einige Stunden in der Donnerstags-Primetime, sondern seit gestern auch den kompletten Samstagabend. Ganze vier Folgen strahlte kabel eins am Stück aus – sie alle widmeten sich der Forensik-Spezialistin Abby Sciuto. Die erhoffte Quotenbesserung trat ein, die Re-Runs aus den Staffeln drei und vier schlugen sich jedenfalls auf Anhieb besser als die zuletzt auf diesen Sendeplätzen gezeigten Filme.

Die erste Folge ergatterte einen Zielgruppen-Marktanteil von 8,6 Prozent, drei weitere Folgen erzielten ab 21.10 Uhr 10,4, 11,6 und 15,7 Prozent Marktanteil – alles richtig starke Werte für kabel eins. Auch beim Gesamtpublikum lief es rund, hier bewegten sich die Marktanteile zwischen 5,4 und 11,2 Prozent. Das galt im Übrigen auch für die Reichweiten. Zu Beginn des Abends holte kabel eins 0,65 Millionen der Werberelevanten vor die Bildschirme, ehe im weiteren Verlauf des Abends bis zu 1,15 Millionen Menschen zusahen. Von den Zuschauern ab drei Jahren wurden in der Spitze 1,89 Millionen ermittelt. Hier galt: Je später der Abend, desto erfolgreicher war man.

Am Vorabend lief es hingegen nicht so toll, einmal mehr enttäuschten zwei Ausgaben von «Achtung, Kontrolle!» ab 18 Uhr mit nur 5,6 bzw. 5,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Im Vorfeld machte schon das Magazin «Abenteuer Auto» Probleme, das nicht mehr als 6,1 Prozent der Umworbenen anlockte. Zuletzt lief es einen Tick besser. Nichtsdestotrotz standen am Ende des Tages bärenstarke 8,4 Prozent Zielgruppen-Marktanteil auf der Uhr – dem Ermittler-Team von Gibbs sei Dank.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50849
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 16. Juli 2011nächster Artikel«Reaper»-Finale überzeugt nicht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung