Quotennews

«Brothers & Sisters» im Aufwind

von
Nach einem schwachen Start sind die Quoten der Serie in dieser Woche stark angestiegen. Punkten konnte im Anschluss auch eine Wiederholung von «Emergency Room».

Bei ProSieben durchgefallen, zu sixx abgeschoben. Und selbst dort sah es zunächst so aus, als käme «Brothers & Sisters» auf keinen grünen Zweig. Zum Start der zweiten Staffel am 25. März 2011 schalteten gerade einmal 10.000 Zuschauer ein, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam der Marktanteil nicht über 0,1 Prozent hinaus. Recht viel besser sah es auch eine Woche später nicht aus, erneut kamen nur 0,1 Prozent zu Stande.

Zur dritten Folge sind die Quoten nun aber spürbar angestiegen. Insgesamt werden 60.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 0,2 Prozent ausgewiesen - so viele waren es noch nie. Bei den 14- bis 49-Jährigen schnellten die Werte ebenfalls nach oben: Auch hier gibt Media Control 60.000 Zuschauer an, der Marktanteil lag bei beachtlichen 0,5 Prozent.

Im Anschluss wusste auch «Emergency Room» zu überzeugen. Die Arzt-Serie wollten durchschnittlich 50.000 Zuschauer ab drei Jahren sehen, bei den 14- bis 49-Jährigen sorgten 40.000 für gute 0,4 Prozent. Etwas schlechter liefen danach die Serien «Hawthorne» und «Rescue Me». Der Zielgruppen-Marktanteil verringerte sich auf mäßige 0,2 Prozent, insgesamt schalteten noch jeweils 30.000 Zuschauer ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/48909
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Good Wife» mit neuem Tiefstwertnächster ArtikelPolitiker attackieren ARD wegen fehlender Spendenaufrufe

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung