Kino-Check

Neu im Kino: Alienromanze und Exorzist Reloaded

von
«Ich bin Nummer Vier» als Alternative für Vampir-Fans, Anthony Hopkins als Exorzist, die mutige Jurastudentin Betty Anne Waters, und ein actiongeladener Rachefeldzug. Quotenmeter.de stellt die wichtigsten Kinoneustarts der Woche vor.

«Ich bin Nummer Vier»

Mal keine Vampire. Michael Bay («Armageddon», «Transformers») und Steven Spielberg («E.T.», «Indiana Jones») zeichnen sich als Produzenten dieser Mischung aus Teenieromanze und Mystery-Action-Thriller verantwortlich, mit dem klaren Ziel, ein ähnlich erfolgreiches Franchise wie der «Twilight»-Reihe zu starten, inklusive mehrerer möglicher Fortsetzungen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Pittacus Lore, und wie bei «Twilight» handelt es sich bei den Hauptdarstellern um weitgehend unbekannte unverbrauchte Gesichter, die im Falle eines Erfolgs zu den neuen Teenie-Stars werden könnten. So sah man Dianna Agron bisher lediglich in einer Mini-Rolle in «Burlesque», sowie als Cheerleaderin in der Serie «Glee». Teresa Palmer, die Alien Nummer 6 spielt, kennt man lediglich aus dem Film «Duell der Magier», und der 20-jährige Brite Alex Pettyfer, der als John Smith bzw. Nummer 4 die männliche Hauptrolle spielt, machte bisher hauptsächlich als Model auf sich aufmerksam. Ob es ihm gelingt, der nächste Robert Pattinson zu werden, wird sich zeigen. Über den gleichen blutarmen Gesichtsausdruck verfügt er jedenfalls.

«Ich bin Nummer Vier» handelt von neun Aliens, die ihren Heimatplaneten vor Jahren verlassen mussten, weil dieser von einer kriegerischen Spezies eingenommen wurde. Auf der Erde tarnt sich der Anführer der Alientruppe als Mensch, nur um herauszufinden, dass er immer noch von der feindlichen Spezies gejagt wird. Nummer 1 bis 3 wurden bereits getötet, und John Smith (Nummer 4) schwebt nun in großer Gefahr. Zusammen mit seinem Bewacher und Vormund Henri wechselt er ständig seinen Aufenthaltsort und legt sich eine neue Identität zu - ohne Familie und Freunde. Doch als sie sich in Paradise, einer kleinen Stadt in Ohio, niederlassen, ändert sich für John alles: Er entdeckt, dass er Superkräfte besitzt und erfährt von seiner Verbindung zu den anderen außerirdischen Flüchtlingen - darüberhinaus findet er in seiner hübschen Mitschülerin Sarah seine erste große Liebe. Doch die skrupellosen Feinde, die hinter ihm her sind, spüren ihn auf und greifen an. John muss sich nun seinem Schicksal stellen.

OT: «I Am Number Four» von D.J. Caruso; mit Alex Pettyfer, Timothy Olyphant, Dianna Agron, Teresa Palmer und Kevin Durant.

«The Rite - Das Ritual»


Regisseur Mikael Hafström («Zimmer 1408») wagt sich mit dem Horrorthriller «The Rite» erneut ins Reich des Übernatürlichen und zeigt, dass der Teufel selbst vor den heiligsten Orten der Erde nicht zurückschreckt. In den Hauptrollen sind Oscar-Preisträger Anthony Hopkins («Das Schweigen der Lämmer»), Colin O'Donoghue in seinem Spielfilmdebüt, Alice Braga («Predators»), Ciarán Hinds (HBO-Serie «Rom», Toby Jones («Harry Potter und die Kammer des Schreckens») und Rutger Hauer («Batman Begins») zu sehen. Der Film beruht auf den wahren Begebenheiten des amerikanischen Journalisten Matt Baglio, der einen Pfarrer bei seiner Ausbildung zum Exorzisten im päpstlichen Athenaeum Regina Apostolorum in Rom begleitete und seine Erfahrungen in seinem Bestseller «Die Schule der der Exorzisten - Eine Reportage» festhielt.

Der angehende, aber skeptische Priester Michael Kovak (Colin O'Donoghue) nimmt widerstrebend an einer Exorzistenausbildung im Vatikan bei dem Teufelsaustreiber Lucas Trevant (Anthony Hopkins) teil, weil er große Zweifel an dieser Praxis hegt und sich seines eigenen Glaubens nicht sicher ist. Er trägt seine Skepsis offen zur Schau und provoziert seine Vorgesetzten, indem er sie auffordert, Besessene in die Psychiatrie einzuliefern, statt nach Dämonen zu suchen. Als er in Rom den unorthodoxen Geistlichen Pater Lucas kennenlernt, der ihn in die finsteren Abgründe seines Glaubens einführt, fängt Michael langsam an, seine Vorurteile abzubauen. Pater Lucas hat bereits Tausende von Exorzismen durchgeführt, doch nun gerät er an einen schwierigen Fall, bei dem sogar seine Fähigkeiten nicht auszureichen scheinen. Allmählich bekommt Michael eine Ahnung von diesem Phänomen, das die Wissenschaft weder erklären noch kontrollieren kann. Das Böse tritt derart brutal und grausam in Erscheinung, dass es Michaels Glauben in seinen Grundfesten erschüttert.

OT: «The Rite» von Mikael Håfström; mit Anthony Hopkins, Alice Braga, Toby Jones, Colin O'Donoghue, Ciarán Hinds und Rutger Hauer.

Auf der nächsten Seite: Die mutige Jurastudentin Betty Anne Waters und ein actiongeladener Rachefeldzug.

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/48354
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGrimme Preis 2011: Private bleiben außen vornächster Artikeln-tv ordnet Nachrichtenstrecken neu

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung