Köpfe

Spricht Jay Khan bei Pocher?

von
Während Indira Weis eine neue Single auf den Markt brachte und das Restaurant von Dschungelkönig Peer Kusmagk boomt, schweigt sich Jay Khan über seine Camp-Erlebnisse bislang noch aus.

Was machen die Kandidaten von «Ich bin ein Star – holt mich hier raus!» eigentlich aus ihrem Dschungelcamp-Auftritt? Eine Frage, die bei dem einen leichter, bei dem anderen doch etwas schwerer zu beantworten ist. Zudem wartet die Öffentlichkeit bislang vergeblich auf Antworten auf offen gebliebene Fragen – zum Beispiel von Jay Khan und Indira Weis. Die Boulevard-Blätter beschäftigen sich immer noch mit ihrer inszenierten Liebesnummer im Dschungel. Doch darüber wollen beide gar nicht mehr sprechen – zumindest wohl noch nicht. Während Indira Weis jetzt einen Ballermann-Hit trällert, um ihre Karriere – und wohl auch ihr Image – wieder in Schwung zu bringen, leidet Jay Khan hinter verschlossenen Türen und schweigt.

„Hol de Radio“ heißt der trashige Hit, den Ex-«Bro‘Sis»-Sängerin Indira Weis derzeit im Radio und Internet zum Besten gibt. Zurück aus dem australischen Dschungel folgte die neue Single am Dienstagabend, das erstmals im südhessischen Bensheim zu hören war. Ihr musikalisches Comeback nach dem Dschungel-Auftritt ließ den Gewinner bei «Ich bin ein Star – holt mich hier raus!» erst einmal verdutzt zurück. In der 1live-Radiosendung «Beeck & Böhmermann» war Peer Kusmagk zu Gast und bekam gleich den neusten Indira-Hit eingespielt: „Ich bin gerade etwas erschrocken. Was singt sie da?“, fragte er die lachenden Moderatoren Simon Beeck und Jan Böhmermann.

Er hat auch gut lachen. Denn während die Vorwürfe im Dschungel dem Image von Indira Weis und Jay Khan eher geschadet haben, ist der frisch gebackene Dschungelkönig Peer Kusmagk beliebter denn je. Peer Kusmagks Restaurant „La Raclette“ in Berlin boomt derweil – das Telefon stehe nicht still, berichtete er. Bei 1live gab er sein erstes Radio-Interview und plauderte aus dem Dschungel-Nähkästchen. Zum Beispiel, dass er die Entschuldigung von Mathieu Carrière angenommen hat, der bereits in einem offenen Brief erneut – zumindest metaphorisch - auf die Knie ging. Von den beiden Streithähnen Sarah Knappik und Jay Khan hört man hingegen wenig. Zumindest aber Jay Khans Popularität leidet wie der US5-Sänger wohl hinter Kulissen selbst.

Zu den Vorwürfen, die ihm Sarah Knappik im Dschungel machte, schweigt Jay Khan dennoch. Noch – Comedian Oliver Pocher kündigte für seine «Oliver Pocher Show», die am Freitag ab 22.40 Uhr live von den Sat.1-«Winterspielen der Stars» aus Inzell kommt, neben den Gästen Andrea Kaiser und Johannes B. Kerner auch das „erste Interview mit Jay Khan seit seiner Rückkehr nach Deutschland“ an. Ob der Dschungelcamp-Teilnehmer tatsächlich vor der Sat.1-Kamera spricht oder ob daraus eine weitere Pocher-Parodie wird, wird man wohl erst am Freitagabend erfahren. Auf jeden Fall scheint Pocher aber nicht nur von dem «Winterspiele»-Lead-In, sondern auch nachträglich noch von dem Dschungelcamp profitieren zu wollen.

Kurz-URL: qmde.de/47519
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD räumt Versäumnisse bei Ägypten-Berichterstattung einnächster ArtikelKloeppel: ‚Keine massiven Übergriffe‘

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung