US-Fernsehen

Letzte Staffel für «Secret Diary of a Call Girl»

von
Zwar geht die Comedy-Serie beim US-Abosender Showtime nächstes Jahr in die vierte Runde, doch wird sie danach eingestellt werden.

Das amerikanische Premium-Network Showtime wird die Comedy «Secret Diary of a Call Girl» nach der vierten Staffel beenden. Das US-Network gab laut Medienberichten zwar grünes Licht für eine weitere Staffel, doch wird nach dieser ein Schlussstrich gezogen. Denn die vierte Staffel, die acht halbstündige Episoden umfassen wird, soll die letzte sein, die der US-Abosender zeigen will. Der britischen „Sun“ gegenüber hatte Hauptdarstellerin Billie Piper bereits angedeutet, dass das Format bald eingestellt werden könne.

Gleichzeitig verkündete Piper aber auch, dass «Secret Diary of a Call Girl» in einem Kinofilm weiterleben solle. Von offizieller Seite gab es hierüber noch keine Bestätigung. «Secret Diary of a Call Girl» handelt von Hannah, die ein Doppelleben als Sekretärin einer Anwaltskanzlei und Call Girls eines Londoner Escort-Service führt. Die Geschichte basiert auf dem Blog „Belle de Jour – Diary of a London Call Girl“, der zum Buchbestseller „The Intimate Adventures of a London Call Girl“ wurde.

In Großbritannien wurde «Secret Diary of a Call Girl» auf dem Sender ITV ausgestrahlt. In Deutschland zeigte der Pay-TV-Sender RTL Passion die Comedy-Serie. Beim amerikanischen Pendant Showtime ist die vierte Staffel für das kommende Jahr geplant.

Kurz-URL: qmde.de/42707
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAuch ARD und ZDF betonen Vuvuzela-Minimierungnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «When in Rome - Fünf Männer sind vier zuviel»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung