TV-News

kabel eins 2010 oder: Es kann so weitergehen wie bisher

von
Die ganz große Revolution blieb aus, als kabel eins –Chef Jürgen Hörner am Mittwochabend in Hamburg die Programmhighlights für 2010 vorstellte. Für Aufsehen sorgte höchstens eine neue Casting-Show mit einem aus «Galileo» bekannten Gesicht.

Allzu viel Neues präsentierte der TV-Sender kabel eins den anwesenden Journalisten am Mittwochabend in Hamburg nicht und dennoch dürfen sich die Zuschauer wohl auf die kommenden Monate bei kabel eins freuen. Die Tatsache, dass nur selten gestaunt wurde, ist nämlich nicht gleichbedeutend, dass Hörner und sein Team ein schlechtes Programm geplant haben. Vieles war nur einfach schon bekannt. Verstärkt wird kabel eins künftig auf US-Serien setzen und erwähnte in diesem Zusammenhang noch einmal die in Kürze startenden Samstagsformate «Castle» (Foto), «Numb3rs» und «Dark Blue». Erst nach dem Ende der Olympischen Spiele in Vancouver – also Anfang März – geht es auch bei den Serien am Freitag mit neuen Folgen weiter.

Ab dem 05. März gibt es neue Episoden von «Ghost Whisperer», «Cold Case» und «Medium». Keinen genauen Sendeplatz gibt es unterdessen für die ehemaligen ProSieben-Serien «Terminator: S.C.C.» und «Jericho – Der Anschlag», die man schon im vergangenen Sommer als kabel eins-Neuzugänge vorstellte. Hörner erklärte aber, dass man beide Serien donnerstags zeigen möchte – wohl, wenn «Lost» zu Ende gegangen ist und die Tage wieder länger sind als die Nächte. Nicht überraschend, aber dennoch eine Erwähnung wert ist die Meldung, dass kabel eins trotz der schwachen Quoten von Runde sieben auch die achte Staffel von «24» zeigen wird. Sky sendet sie ab März, kabel eins ein halbes Jahr später – also im Herbst 2010.

Mit dem Nachmittagsprogramm ist kabel eins derweil sehr zufrieden, hier geht es mit Formaten wie «Two and a Half Men» und «Rules of Engagement» weiter – zudem sicherte man sich die ehemals bei ProSieben gezeigte Sitcom «Meine wilden Töchter» (Foto), die dort bis 2006 gesendet wurde. «8 simple Rules» - so der Originaltitel – holte damals mit der zweiten Staffel nur mittelmäßige zehn Prozent am Samstagnachmittag, weshalb die Serie bald schon in der Mottenkiste verschwand. Dabei gab es durchaus aus Ausrutscher nach oben: Bis zu 14,1 Prozent Marktanteil wurden gegen 15.00 Uhr generiert, allerdings sprachen die Quoten an manchen Samstagen auch eine gänzlich andere Sprache. Mit nur 6,3 Prozent lief es beispielsweise am 13. Mai 2006 alles andere als gut.

Auftrumpfen will kabel eins im Bereich Doku: Hier sicherte man sich die Rechte an der neuen, 14. Staffel des BBC-Automagazins «Top Gear», das in aller Welt bekannt ist. Das Format verspricht außergewöhnliche Fahrtests und erreicht kabel eins-Angaben zufolge bis zu 150 Millionen Menschen weltweit. Neue Folgen sind zudem von der bisher quotenschwachen Sendung «Die strengsten Eltern der Welt» angekündigt. Neu im Programm sind zudem Dokus wie «Heli-Loggers: Holzcowboys am Limit», die von Holzfällern in Kanada erzählt. Ein anderes Format berichtet über die Arbeit von Justizvollzugsbeamten, außerdem will kabel eins wissen, wer es schafft mit schmalem Budget ein Haus zu bauen. Die Sendung «Das 100.000 € Haus», in der vier Familien gegeneinander antreten, ist aber ebenfalls keine Neuigkeit.

Eine zweite Staffel schenkt kabel eins Markus Kavkas Musiksendung «Number One», Ex-«DSDS»-Jurorin Anja Lukaseder arbeitet künftig für kabel eins an der bereits kommunizierten Show «Deutschlands beste Partyband». Neben ihr sitzen auch Oliver Petszokat und Steve Blame in der Jury.

Ein bekanntes ProSieben-Gesicht folgt Jürgen Hörner, der früher Programmplaner bei ProSieben war, zu kabel eins: Jumbo Schreiner bekommt bei kabel eins eine neue Casting-Show, die derzeit noch den Arbeitstitel «Jumbos Würstchenmillionär» trägt. Einen genauen Sendetermin konnte man in Hamburg noch nicht nennen – dafür aber erste Details zum Konzept. Jumbo, der XXL-Tester aus «Galileo», sucht darin Menschen, die das Talent haben, ein eigenes Würstchen-Imperium aufzubauen – ganz getreu dem Vorbild von Uli Hoeneß.

kabel eins soll auch in diesem Jahr wieder für gute Filme stehen, in einer Presseerklärung führte Sender einige der Highlights der kommenden Monate auf. «Wyatt Earp – Das Leben einer Legende», «Million Dollar Baby», «A beautiful Mind – Genie und Wahnsinn» oder «Das geheime Fenster» sollen im Rahmen der Reihe „Die besten Filme aller Zeiten“ gesendet werden. „Im Rekordjahr 2009 haben wir zahlreiche US-Serien in Erstausstrahlung sowie neueEntertainment - und Info-Formate erfolgreich an den Start gebracht – das wollenwir auch im neuen Jahr fortsetzen", sagte Jürgen Hörner am Mittwoch. Und weiter: „Ich freue mich, gemeinsam mit meinem Team 2010 wieder ein tolles Programm anbieten zu können und bin mir sicher, dass kabel eins auch im anspruchsvollen Sportjahr bei den Zuschauern punkten wird.“ Die Chancen stehen dabei nicht schlecht – der Sender kommt derzeit regelmäßig auf mehr als sechs Prozent Marktanteil beim jungen Publikum.

Mehr zum Thema... kabel eins
Kurz-URL: qmde.de/39866
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«NCIS» und «NCIS:LA» stark zurücknächster Artikel«Schlüter sieht's»: Erfolgsgeheimnis RTL
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung