US-Fernsehen

Studio lehnt «Saving Grace»-Verlängerung ab

von  |  Quelle: THR
Die TNT-Serie mit Academy Award-Gewinnerin Holly Hunter bekommt keine weiteren Episoden, weil die Produktionsfirma das nicht möchte.

Im kommenden Sommer wird die Fernsehserie «Saving Grace» beendet, darauf hatten sich der Fernsehsender TNT und das Produktionsstudio 20th Century Fox TV schon vor einiger Zeit geeinigt. Man bestellte, wie man es schon die Jahre zuvor getan hat, eine 15-teilige Staffel, die gesplittet wird. Neun Episoden laufen im Sommer, sechs weitere Folgen sollten im Winter.

Für die vierte Staffel wollte TNT Drehbücher in Auftrag geben. Das lehnte die Produktionsfirma jedoch ab. 20th Century Fox TV Studios erklärte, dass diese Entscheidung aus finanziellen Gründen getroffen wurde – immerhin ist «Saving Grace» mit Oscar-Preisträgerin Holly Hunter besetzt. Stattdessen werden drei weitere Folgen produziert, die im kommenden Sommer mit den sechs Episoden gezeigt werden, die für den Winter geplant waren.

TNT-Programmchef Michael Wright zeigte sich von dieser Entscheidung enttäuscht. „Es ist ein fantastischer Leuchtturm für den Sender“, so Wright gegenüber dem Hollywood Reporter. Das Format wurde von Nancy Miller kreiert, darin spielt Hunter eine Detektivin. Obwohl das Krimi-Drama mit exzellenten Schauspielern besetzt ist und Holly Hunter für ihre Rolle schon zwei Mal für den Emmy nominiert wurde, gibt es noch keinen deutschen Sender, der sich das Format gesichert hat.

Mehr zum Thema... Saving Grace
Kurz-URL: qmde.de/36690
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL arbeitet an «Lasko»-Fortsetzungnächster ArtikelComedy Central setzt «Reno» ab
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung