Wirtschaft

Werbung bei ARD-Telenovelas wird teurer

von  |  Quelle: AS&S
Mit weitgehend stabilen Preisen geht die ARD ins kommende Jahr. An einigen Stellen im Programm wurden dagegen Anpassungen vorgenommen.

Wer künftig im Umfeld der ARD-Telenovelas «Sturm der Liebe» und «Rote Rosen» werben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Der Vermarkter ARD-Werbung Sales & Services (AS&S) hat die Preise hier für das kommende Jahr leicht angehoben, hieß es.

Letztlich sollen die Preise allerdings stabil bleiben. "Die Preisgestaltung berücksichtigt das schwierige gesamtkonjunkturelle Umfeld der werbungtreibenden Branchen und unterstreicht unsere Wettbewerbsfähigkeit als Premiumanbieter", sagt so Uwe Esser, Geschäftsleiter TV-Vermarktung AS&S.



Bei den Serien und dem «Quiz» am Vorabend bleiben die Preise nach bereits vorgenommenen Anpassungen stabil. Die Werbeplätze in der letzten Viertelstunde vor der «Tagesschau» sowie die sogenannte "Best Minute" sollen "marktgerecht" angepasst werden.

Hoffnungen setzt man im kommenden Jahr vor allem auf die Olympischen Winterspiele in Vancouver sowie die Fußball-Weltmeisterschaft. Auch die neugestaltete «Sportschau» soll Geld in die Kassen spülen: Auch hier seien die Tarife der Sendung der neuen Marktsituation entsprechend angepasst worden.

Kurz-URL: qmde.de/36423
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: Kehrt Hunziker zu «DSDS» zurück?nächster ArtikelNeue «CSI: NY»-Staffel: Serienkiller und «CSI»-Baby

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung