Vermischtes

«ESC»: US-Amerikaner tritt für Deutschland an

von  |  Quelle: Bild.de, Eurovision.tv, eurovision.blog.ndr.de
Überraschung: Oscar Loya, ein in München lebender Kalifornier, tritt für Deutschland beim Grand Prix an.

Man hat wohl mit allem gerechnet, nur damit nicht: Oscar Loya, ein unbekannter US-Sänger, der in München lebt, wird laut Bild.de Deutschland beim Grand Prix vertreten.

Als Produzent zeichnet sich Alex Christensen für den Song verantwortlich, der zuletzt mit "Du hast den schönsten Arsch der Welt" hoch in den Charts rangierte. Als Gruppe namens "Alex swings, Oscar sings" versucht das Duo beim «Eurovision Song Contest» zu punkten. Der Song trägt den Titel "Miss Kiss Kiss Bang" - bisher gibt es ihn noch nicht zu hören. Wie das offizielle Blog des NDRs schreibt, wird Oscar Loya den deutschen Beitrag erstmals bei der ECHO-Verleihung am 21. Februar vorstellen.


Von Oscar Loya weiß man aus musikalischer Hinsicht nicht allzu viel. Nachdem er in New York als Make Up-Artist gearbeitet hat, wurde er auf der Straße entdeckt und arbeitet aktuell an seinem ersten Solo-Album.

Kurz-URL: qmde.de/33051
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL startet Online-Shop mit Fan Produktennächster ArtikelQuotencheck: «Ladykracher»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung