Quotennews

Jauch, Rach & Dschungel: RTL als strahlender Sieger am Montag

von
Gelungenen Abend für RTL: Erst holte sich «Wer wird Millionär?» den Gesamtsieg, dann legt, dann gab’s einen Rekord für Rach – und der Dschungel legte wieder zu.

Der strahlende Sieger des Montagabends kommt aus Köln: Mit seinen Shows konnte RTL zu Wochenbeginn die Konkurrenz in Schach halten. Bis zum späten Abend gab es Spitzen-Quoten bei Jung und Alt.

Den Anfang machte wie immer Günther Jauch, der mit «Wer wird Millionär?» auf 7,39 Millionen Zuschauer kam und sich damit den Tagessieg beim Gesamtpublikum einheimste. Der Marktanteil belief sich auf starke 21,5 Prozent und auch beim jungen Publikum lief es mit 16,1 Prozent wieder deutlich besser als noch vor einer Woche. Dieser Wert konnte danach von «Rach, der Restauranttester» allerdings noch deutlich ausgebaut werden: Nun schalteten 3,11 Millionen Werberelevante ein, was für satte 22,5 Prozent Marktanteil und die damit verbundene Marktführerschaft reichte.



Und nicht nur das: Auch beim Gesamtpublikum war Sternekoch Christian Rach mit seiner Dokusoap die Nummer eins. 6,20 Millionen Zuschauer schalteten ein – so viele wie nie zuvor seit seinem Wechsel ins Abendprogramm. Auch hier fiel der Marktanteil mit 19,2 Prozent entsprechend gut aus. Doch der Erfolg war für RTL damit noch lange nicht vorbei, denn das Dschungelcamp erfreute sich danach ebenfalls wieder großer Beliebtheit und konnte sich mit insgesamt 5,40 Millionen Zuschauern und 23,1 Prozent Marktanteil wieder im Vergleich zum Vortag deutlich steigern. Zum Vergleich: Am Sonntag waren im Schnitt "nur" 4,77 Millionen dabei.

In der wichtigen Zielgruppe gab’s für «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» sogar den Tagessieg: 3,44 Millionen 14- bis 49-Jährigen sahen zu später Stunde die vierte Ausgabe der RTL, gegen 22:30 Uhr waren zeitweise sogar mehr als vier Millionen Werberelevante dabei. Der Marktanteil lag bei starken 31,7 Prozent – und angesichts der angespannten Stimmung im Camp kann RTL wohl auch in den kommenden Tagen mit ähnlichen Werten rechnen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/32505
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sister Act 2»: Whoopie spielt vorne mitnächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 12. Januar 2009

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung