Primetime-Check

Samstag, 25. Oktober 2008

von
Wie schlug sich Sat.1 mit «Zathura» gegen «Das Supertalent»? Überzeugte James Bond bei kabel eins? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Foto: ZDFDas ZDF setzte sich am Samstagabend mit «Willkommen bei Carmen Nebel» beim Gesamtpublikum locker an die Spitze: 6,12 Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Show und bescherten dem Mainzer Sender somit starke 21,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Angesichts dessen dürfte man es verschmerzen, dass es in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen mit nur 520.000 Zuschauern dieser Altersklasse sowie 4,6 Prozent Marktanteil alles andere als rosig aussah. Das Erste unterhielt derweil mit der Krimikomödie «Mord in bester Gesellschaft: Die Nächste des Herrn Sena» noch 4,90 Millionen Fernsehzuschauer.

Im direkten Vergleich lag die RTL-Show «Das Supertalent» sogar noch vor dem Ersten: 4,98 Millionen Zuschauer verfolgten das Casting und sorgten damit für 17,0 Prozent Marktanteil. Noch viel besser lief es jedoch in der wichtigen Zielgruppe, wo «Das Supertalent» mit 3,17 Millionen Werberelevanten und 28,0 Prozent den eindeutigen Tagessieg für sich in Anspruch nahm. Die neue Show «Die singende Firma» tat sich danach allerdings recht schwer und kam nicht über 2,77 Millionen Zuschauer sowie 16,4 Prozent Marktanteil hinaus. Dafür punktete ProSieben am späten Abend: «All about Sex – Promis klären auf» unterhielt ab 22:50 Uhr im Schnitt 2,85 Millionen Menschen und erzielte beim jungen Publikum überraschend starke 20,1 Prozent Marktanteil.




Logo: ProSiebenDer Primetime-Film «Machen wir’s auf finnisch» versagte dagegen und kam nicht über 1,52 Millionen Zuschauer und einen Zielgruppen-Marktanteil von 10,1 Prozent hinaus. Richtig gut lief es für die Kollegen von Sat.1, die mit dem Spielfilm «Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum» bei 1,76 Millionen Werberelevanten punkteten und somit sehr gute 15,5 Prozent Marktanteil erzielten. Insgesamt entsprachen 2,71 Millionen Zuschauern immerhin noch 9,3 Prozent. Gut lief es unterdessen auch für kabel eins und den 45 Jahre alten Klassiker «James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau». 1,56 Millionen Menschen schalteten ein und auch in der Zielgruppe sah es mit 7,5 Prozent Marktanteil gut aus.

Überhaupt nicht zufrieden sein dürfte man allerdings bei VOX: Mit dem US-Thriller «Sneakers – Die Lautlosen» kamen die Kölner nicht über 1,08 Millionen Fernsehzuschauer hinaus. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Privatsender mit nur 5,8 Prozent Marktanteil ebenfalls im roten Bereich.

Die Tagesmarktanteile
Das Erste setzte sich am Samstag mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent beim Gesamtpublikum hauchdünn gegen das ZDF durch, das auf 12,8 Prozent kam. RTL wurde mit 10,4 Prozent Dritter vor Sat.1 mit 9,2 Prozent. Die weiteren Plätze: ProSieben (6,7 Prozent), kabel eins (4,9 Prozent), RTL II (4,7 Prozent) und VOX (4,0 Prozent).

In der Zielgruppe hieß der Gewinner RTL: Im Schnitt brachten es die Kölner auf 15,2 Prozent Marktanteil. ProSieben landete mit 11,6 Prozent auf Rang zwei vor Sat.1 mit 10,5 Prozent. Das Erste wurde nicht zuletzt dank der Bundesliga Vierter und holte immerhin noch 7,6 Prozent Marktanteil. Dahinter: RTL II (6,9 Prozent), kabel eins (6,7 Prozent), VOX (5,5 Prozent) und das ZDF (4,7 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/30596
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMäßiger Start für «Die singende Firma» bei RTLnächster ArtikelSonntagsfragen an Sabine Orléans

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung