US-Fernsehen

AMC bestellt «Tales of Walking Dead»

von   |  1 Kommentar

Der Fernsehsender hat endlich grünes Licht für ein weiteres Format gegeben.

Das «The Walking Dead»-Universum wächst weiter. Der Fernsehsender AMC gab grünes Licht für die Anthologie-Serie «Tales of the Walking Dead», die im Sommer 2022 mit sechs Folgen ausgestrahlt werden soll. Wie für eine Anthologie-Serie üblich, spielt das Format in dem Serienuniversum und zeigt in jeder neuen Folge bestehende und alte Gesichter.

Channing Powell, der bereits als Autor und Produzent für «The Walking Dead» und «Fear the Walking Dead» tätig war, fungiert als Showrunner. Powell wird an der Seite von Scott M. Gimple, dem Chief Content Officer des «The Walking Dead»-Universums, arbeiten. «Tales of the Walking Dead» wurde erstmals im September 2020 als in Entwicklung befindlich angekündigt. Die Ankündigung erfolgte zeitgleich mit der Nachricht, dass «The Walking Dead» mit der elften Staffel enden würde, sowie mit der Nachricht, dass Norman Reedus und Melissa McBride die Hauptrollen in einer Spin-off-Serie über Daryl und Carol übernehmen würden.

"«The Walking Dead» ist eine Serie, die Fernsehgeschichte geschrieben und eine Armee von leidenschaftlichen und engagierten Fans angezogen hat", sagte Dan McDermott, President of Original Programming bei AMC Networks und AMC Studios. "Wir sehen in dieser Welt so viel Potenzial für eine breite Palette von reichhaltigen und fesselnden Geschichten, und das episodische Anthologie-Format von «Tales of the Walking Dead» wird uns die Flexibilität geben, bestehende Fans zu unterhalten und auch einen Einstiegspunkt für neue Zuschauer zu bieten, insbesondere auf Streaming-Plattformen. Wir haben die Anziehungskraft dieses Formats bei Fernsehklassikern wie «The Twilight Zone» und kürzlich bei «Black Mirror» gesehen und freuen uns darauf, auf diese neue Art und Weise mit den Fans in Kontakt zu treten, vor dem Hintergrund dieser einzigartigen und fesselnden Welt."

Kurz-URL: qmde.de/130059
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Überraschung: «Squid Game» stärkste Netflix-Serienächster ArtikelGolden Globes werden auch 2022 verliehen
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
13.10.2021 16:57 Uhr 1
Sehr, sehr schade, dass die Quoten der Mutter Serie so stark eingebrochen sind! Zum Glück halten sich aber die Quoten des ersten spin-off's "Fear the Walking Dead" ganz gut.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung