TV-News

ZDF nimmt «ZDF spezial» ins Programm

von

In der 20-minütigen Sondersendung spricht Moderator unter anderem mit Thüringens Ministerpräsidenten Bobo Ramelow. Auch weitere Spezialprogrammierungen stehen bereits fest.

Erst am Dienstag zeigte das ZDF ein «ZDF spezial» zur Corona-Krise und widmete sich dem „Impf-Chaos“. Am Donnerstag wurde für 19:20 Uhr nun eine weitere Sondersendung angekündigt. Im «ZDF spezial: Corona-Krise – Impfstrategie in Gefahr» spricht Moderator Marcus Niehaves mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow über dessen Forderung, auch das russische Vakzin Sputnik V in Deutschland verwenden zu dürfen. Außerdem ist Physiker Dirk Brockmann geladen, mit dem sie Niehaves über die stark ansteigenden Inzidenzen austauscht. Die 20-minütige Sendung verschiebt das Folgeprogramm «Notruf Hafenkante» entsprechend. «Der Bergdoktor» meldet sich ab 20:25 Uhr.

Etwas frühzeitiger wurde für kommenden Dienstag ebenfalls eine Sondersendung eingeplant, in der sich um 20:15 Uhr Christian Sievers live aus Berlin meldet. In «Wir und das Virus – Gesichter der Pandemie» zieht der «heute»-Moderator mit seinen Gesprächsgästen in der 90-minütigen Sendung eine Zwischenbilanz. Wie hat sich die Gesellschaft im zurückliegenden Jahr verändert? Die Sendung rückt die Opfer in den Fokus und fragt, was die Pandemie mit Infizierten, Überlebenden, Angehörigen der Verstorbenen macht. Politiker und Experten werden mit deren Aussagen konfrontiert. Wer genaue die Gäste sein werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Während das ZDF recht kurzfristig die heutige Sendung in den Plan eingespeist hat, plant Das Erste etwas frühzeitiger und kündigte schon am Donnerstag an, dass es am morgigen Freitag, 19. März, ein «ARD extra: Die Corona-Lage» geben wird. Allerdings stehen zu diesem Zeitpunkt (Stand: Donnerstag, 17 Uhr) keine genauen Informationen zum Ablauf der Sendung fest. Bekannt ist nur, dass Susanne Stichler die Moderation übernimmt und der NDR für die Sendeabwicklung zuständig ist. Das restliche Programm im Ersten verschiebt sich um etwa eine Viertelstunde.

Unterdessen hat auch der Kölner Privatsender RTL für den kommenden Montag, 22. März, ein «RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise - Lockdown an Ostern?» angekündigt. Anlässlich der Bund-Länder-Konferenz am Montag begrüßt Peter Kloeppel Prof. Uwe Janssens, Präsidiumsmitglied der Intensivmediziner-Vereinigung DIVI, im Studio und spricht zudem mit Virologe Prof. Hendrik Streeck über die neuesten Beschlüsse. Außerdem wirft das Spezial einen Blick auf die Tourismusbranche mit Schalten zu RTL-Reportern in deutschen Feriengebieten und auf Mallorca. Nicht unwahrscheinlich, dass sowohl Das Erste als auch das ZDF für den Montagabend ebenfalls weitere Sonderprogramme ankündigen werden.

Kurz-URL: qmde.de/125623
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPlattform für regionale Künstler: «Pierre M. Krause Show» unterstütztnächster Artikel„Loud and Clear“: Spotify enthüllt detaillierten Guide zum Lizenzgebühren-Auszahlungssystem
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung