Quotencheck

«Die Festspiele der Realitystars»

von

Nach «Promis unter Palmen» hat der Fernsehsender Sat.1 das nächste Projekt mit B-Prominenten geboren.

Die Reality-Show «Promis unter Palmen» debütierte am 25. März 2020 beim Münchener Fernsehsender Sat.1 – passend zu den letzten kalten Tagen des Winters und eine Woche nach dem Corona-Shutdown. Die Premiere erreichte 2,82 Millionen Menschen und die Sendung wurde schnell zum Stadtgespräch, sodass sich die Reichweite auf bis zu 3,36 Millionen Zuschauer erhöhte. Mit Bastian Youtta, Matthias Mangiapane, Désirée Nick, Claudia Obert und Ronald Schill engagierten die Produzenten die passenden Stars.

Diesen Erfolg wollte Sat.1 im Herbst fortsetzen und ließ im Sommer die Show «Die Festspiele der Reality Stars – Wer ist die hellste Kerze?» produzieren. Das Format, das von Jochen Schropp und Olivia Jones moderiert wurde, debütierte am Freitag, den 4. September 2020, mit 1,39 Millionen Fernsehzuschauern und 5,6 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zusehern sicherte sich der Sender 0,63 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 9,8 Prozent.

In der zweiten Folge, die bereits eine Woche später ausgestrahlt wurde, waren Chris Töpperwien, Janine Pink, Jenny Elvers, Joey Heindle und Melanie Müller zu Gast. 1,59 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten den Spaß, der 6,1 Prozent Marktanteil ergatterte. Die Sendung führte bei den 14- bis 49-Jährigen zu 0,75 Millionen Zuschauern und 10,7 Prozent Marktanteil.

Zwischen 5. und 19. Februar 2021 strahlte Sat.1 die dreiteilige zweite Staffel aus. Die Premiere Anfang Februar mit Aaron Königs, Ikke Hüftgold, Janine Pink, Emmy Russ und Diana Herold konnte den Erfolg nicht wiederholen. Lediglich 1,06 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf 3,3 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden 0,58 Millionen Zuseher erzielt, der Marktanteil fiel auf traurige 6,9 Prozent.

Am 12. Februar 2021 ging es eine weitere Stufe hinab. Mit Calvin Kleinen, Tobias Wegener, Georgina Fleur und Cathy Lugner lockte man nur noch 0,85 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil rutschte auf 2,7 Prozent. 0,46 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein, sodass der Marktanteil nur noch für ungenügende 5,8 Prozent reichte.

Die dritte Ausgabe, die mit Willi Herrens Tochter Alessia-Millane, Claudia Obert, der aktuellen Frau von Bert Wollersheim und Hubert Fella besetzt war, lockte 1,09 Millionen Zuschauer an. Mit 0,57 Millionen Umworbenen erzielte man 7,4 Prozent.

Die neuen «Die Festspiele der Reality Stars – Wer ist die hellste Kerze?»-Episoden erreichten 1,00 Millionen Zuschauer, wovon 0,54 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Beim Gesamtmarktanteil wurden 3,3 Prozent erreicht, bei den Umworbenen 6,7 Prozent. Vermutlich werden keine neuen Episoden gedreht, denn die Quoten blieben zuletzt hinter den Erwartungen zurück.

Kurz-URL: qmde.de/125053
Finde ich...
super
schade
45 %
55 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix geht in die Spanien-Offensivenächster Artikel«Das große Promibacken» hält sich auf starkem Niveau
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Surftipps

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Werbung