Wirtschaft

Bad Robot vergrößert die TV-Sparte

von

Die Produktionsfirma von J. J. Abrams wirft wieder einen Blick aufs Fernsehen.

Hat die Kino-Branche aufgrund der Corona-Pandemie noch eine Chance? Bei der Produktionsfirma von J. J. Abrams, Bad Robot, glaubt man zwar daran, man vergrößert aber die TV-Sparte. Das Unternehmen verpflichtete Alex Phillips als Vice President of Television ins Team.

"Wir könnten nicht stolzer auf das Team sein", so Bad Robot TV-Chef Ben Stephenson und TV-Vizepräsidentin Rachel Rusch Rich, an die Phillips berichten wird. "Jeder Einzelne hat sich hervorgetan; von Führungskräften, die ihre Karrieren innerhalb von Bad Robot eindrucksvoll ausgebaut haben, bis hin zu denen, die ihre formidablen Fähigkeiten und Beziehungen neu in die Abteilung eingebracht haben. Die Stärke dieser Gruppe inspiriert uns für all die großartige Arbeit, die vor uns liegt." Bad Robot machte mit «Alias», «Lost» und «Person of Interest» große Serien für Networks, zuletzt hörte man von der Firma allerdings aus dem TV-Sektor weniger.

Innes, eine ehemalige Führungskraft der Fox 21 TV Studios, die 2019 zu Bad Robot kam, ist unter anderem an der kommenden HBO-Serie «Demimonde» und «My Glory Was I Had Such Friends» von AppleTV+ beteiligt. Sie ist auch an der Adaption von Glennon Doyles «Untamed» beteiligt.

Kurz-URL: qmde.de/124932
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Der Schneegänger»nächster Artikel«Tatort: Heile Welt» macht auch in dieser Woche sehr stark weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung