International

«Stay Close»: Europäische Serie castet drei Schauspieler

von

Die neue Serie ist ein weiteres von insgesamt 14 Dramen, die Harlan Coben für Netflix produziert.

Der Streamingdienst Netflix hat Eddie Izzard («The High Note»), Jo Joyner («Ackley Bridge») und Andi Osho («Line of Duty») schließen sich Cush Jumbo und James Nesbitt in der Besetzung von Harlan Cobens Netflix-Drama «Stay Close» an. Zu den bereits angekündigten Darstellern Richard Armitage und Sarah Parish gesellen sich außerdem Daniel Francis («Small Axe»), Bethany Antonia («Get Even»), Rachel Andrews («Butcher Boy»), Poppy Gilbert («The Pale Horse») und Hyoie O'Grady («Mayday»).

Das achtteilige Drama folgt drei Hauptcharakteren, deren dunkle Geheimnisse wiederauftauchen und eine Kette von Ereignissen in Gang setzen, die ihr Leben zu zerstören drohen. Das Format ist eine Adaption des gleichnamigen New-York-Times-Bestsellers. Das Team hinter Harlan Coben drehten schon für Netflix «The Stranger» und «Safe», waren aber auch für Sky bei «The Five» tätig.

Die Red Production Company von Studiocanal wird produzieren. Ausführende Produzenten sind Nicola Shindler («It's A Sin»), die Autoren Harlan Coben («The Woods») und Danny Brocklehurst («Brassic»), sowie Richard Fee («The Stranger»). «Stay Close» ist das neueste Netflix-Projekt für Coben, als Teil seines aktuellen Fünf-Jahres-Deals mit dem Dienst, 14 seiner Titel zu Film- und TV-Dramen zu entwickeln.

Kurz-URL: qmde.de/124591
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBBC will 951 Millionen Pfund einsparennächster ArtikelNetflix buhlt um «Passing»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung