Quotennews

«Wer wird Millionär?» meldet sich mit Platz Eins aus der Pause zurück

von   |  1 Kommentar

Fast drei Monate gab es außer Rate-Specials keine neue Ausgabe der beliebten Quizshow mit Günther Jauch. Am Montagabend kehrte das Format zurück und eroberte direkt Platz eins.

RTL startete mit neuen Folgen von «Wer wird Millionär?» in die neue Primetime-Woche. Seit Oktober gab es – ausgenommen Spezial-Ausgaben – keine neuen Folgen des beliebten Quizformats mit Günther Jauch. Wie es schien war diese Pause lange genug, denn der Kölner Sender markierte eine Reichweite von 4,54 Millionen Zuschauern ab drei Jahre, die ihren Wissenshunger gestillt haben wollten. In der Zielgruppe betrug der Wert 1,14 Millionen Seher, woraus ein Marktanteil von soliden 12,5 Prozent resultierte und RTL deutlich den Abendsieg einbrachte. Insgesamt betrug der Marktanteil sehr gute 14,0 Prozent, ebenfalls Top-Wert in der Primetime.

Im Anschluss blieben für «Extra – Das RTL Magazin» noch 2,38 Millionen Zuschauer dran. 0,73 Millionen Umworbene wollten sich unter anderem das Fisch-Experiment nicht entgehen lassen. Der Zielgruppeanteil für die von Nazan Eckes moderierten Sendung belief sich auf 10,2 Prozent. «Spiegel TV» informierte im Anschluss noch eine Zuseherschaft von 1,47 Millionen. In der für die Werbewirtschaft relevanten Gruppe belief sich das Ergebnis auf 10,6 Prozent Marktanteil.

VOX setzte im Gegenprogramm auf eine Doppelfolge «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» und berichtete in einer neuen Ausgabe über Dominic und Ehemann Marcel, die in Los Angeles als Pilot und Horrorfilm-Regisseur durchstarten wollen. 1,62 Millionen Zuschauer schalteten ein, wovon 0,74 Millionen der Zielgruppe angehörten. Der Marktanteil für den Sender mit der roten Kugel belief sich auf durchschnittliche 5,0 Prozent im Gesamten und ordentliche 8,1 Prozent bei den Jüngeren. Die zweite Folge stammte aus dem April 2018 und beschäftigte sich mit Mallorca-Auswanderern. 1,09 Millionen blieben dran, in der Zielgruppe sank das Ergebnis auf 7,5 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123807
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz Biathlon: «Das Boot» kommt nicht in Fahrtnächster Artikel«Werk ohne Autor»: Dreistundenschinken begeistert Jung und Alt
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Familie Tschiep
29.12.2020 17:11 Uhr 1
Die Sache mit den Jokern haben sie besser gelöst als beim ersten Lockdown.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung