Quotennews

Stärker als zuletzt: «Joko & Klaas gegen ProSieben» siegt in der Primetime

von

Mit mehr als 15 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lief die Sendung deutlich stärker als vor sieben Tagen und bescherte ProSieben die Marktführung am Dienstag.

Quotenverlauf: «Joko & Klaas gegen ProSieben»

  • 08. Sep: 1,21 Mio. (4,8% / 12,5%)
  • 15. Sep: 1,11 Mio. (4,4% / 11,6%)
Ihren Arbeitgeber ProSieben konnten Joko und Klaas am Dienstagabend ein weiteres Mal bezwingen, und auch die Reichweite ihrer Show «Joko & Klaas gegen ProSieben» erholte sich nach dem Zuschauer-Tiefstwert der vergangenen Woche deutlich. So schalteten für die dritte Folge der aktuellen Staffel 1,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein, was ProSieben ab 20.15 Uhr zu guten 5,4 Prozent bei allen verhalf. Das Plus gegenüber der Vorwoche betrug damit rund eine Viertelmillion Zuschauer, der Marktanteil kletterte im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt nach oben.

Noch besser lief die von Steven Gätjen moderierte Show bei den 14- bis 49-Jährigen, aus deren Reihen 1,11 Millionen Interessenten einschalteten und ProSieben die Marktführung bescherten. Anders als in der letzten Woche landete die Sendung unter anderem auch deutlich vor Mario Barth bei RTL. Der Marktanteil kletterte infolgedessen auf starke 15,3 Prozent, was beachtliche 3,7 Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche waren. Das bedeutete für die ProSieben-Show einen neuen Staffelrekord und die höchste Quote seit Mitte Mai.

Von dem starken Vorlauf profitierte diesmal auch «Fahri sucht das Glück», das nach einem einstelligen Marktanteil in der Vorwoche nun immerhin 10,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen vom Schlafengehen abhielt. Insgesamt schauten sich die Sendung, für die sich Fahri Yardim in die Schweiz begab, 0,46 Millionen Zuschauer und annehmbare 3,8 Prozent an. Unterm Strich reichte es für ProSieben am Dienstag übrigens zu einem guten Tagesmarktanteil von 10,9 Prozent bei den Umworbenen, was zum ersten Platz im Senderranking vor RTL (9,9%) führte.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121541
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBei den 14- bis 49-Jährigen: «Bares für Rares» holt beste Quote seit Juli 2019nächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 22. September 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung