US-Fernsehen

«Mom»: CBS-Sitcom verliert Hauptfigur

von

Anna Faris hat die von Chuck Lorre kommende CBS-Serie überraschend verlassen.

Schlechte Nachrichten für alle Fans der amerikanischen Sitcom «Mom». Wie am Wochenende durchaus überraschend vermeldet wurde, wird die langjährige Hauptdarstellerin Anna Faris in der anstehenden achten Staffel nicht mehr dabei sein. Faris spielte seit Folge eins die trockene Alkoholikerin Christy Plunkett.

Allison Janney alias Bonnie Plunkett verbleibt bei der Serie, sie wird auch in den neuen Folgen der CBS-Produktion als Hauptdarstellerin agieren. US-Medien äußerten Zweifel, dass die Serie ohne das Zusammenspiel des Duos in bewährter Weise funktionieren wird. Gemäß Deadline Hollywood will Schöpfer Chuck Lorre aber genau diesen Versuch wagen – die Figur Christy soll demnach nicht neu besetzt oder anderweitig direkt ersetzt werden.

Die Produktion von Staffel acht wird kommende Woche beginnen, die ersten Bücher sind demnach fertiggestellt. „Wir sind so stolz auf die Geschichten, die wir während Annas sieben Jahren bei uns erzählen konnten. Wir wünschen Anna das Allerbeste und wir danken ihr für ihre wunderbare Darbietung“, erklärten die herstellenden Produktionsfirmen am Wochenende. In Deutschland hat die Sitcom bei ProSieben eine Heimat gefunden.

Mehr zum Thema... Mom TV-Sender ProSieben
Kurz-URL: qmde.de/121177
Finde ich...
super
schade
31 %
69 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ex on the beach»: Auf die äußeren Werte kommt es annächster ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 6. September 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung