Quotencheck

«Martin Rütters Helden auf vier Pfoten»

von

Der Hundeprofi von VOX hat erneut ein weiteres Format übernommen. Wie schlugen sich die vier Ausgaben am Samstagvorabend?

Der Kölner Fernsehsender VOX strahlte in den vergangenen Wochen vier Ausgaben der neuen Sendung «Martin Rütters Helden auf vier Pfoten» aus. In dem Format präsentierte Martin Rütter Geschichten von Hunden aus aller Welt, die mehr sind als nur treue vierbeinige Begleiter. Unter anderem werden Rettungs-, Blinden- und Spürhunde gezeigt, die erstaunliche Fähigkeiten haben.

Der Auftakt am 11. Juli 2020 am Samstag um 19.10 Uhr erreichte 1,13 Millionen Fernsehzuschauer, das entsprach einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Das junge Format erreichte bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauer 0,42 Millionen, der Marktanteil lag bei weit überdurchschnittlichen 9,1 Prozent.

Der VOX-Star Rütter, der unter anderem auch durch die Sendung «Der Hundeprofi» führt, erreichte nur sieben Tage später 0,84 Millionen Zuschauer, der Marktanteil beim Gesamtpublikum sank auf fünf Prozent. Auch beim jungen Publikum ging es bergab, das Format verbuchte 0,33 Millionen Zuschauer. Aufgrund der warmen Tage legte die Sendung aber auf 9,3 Prozent Marktanteil zu.

Ausgabe drei, die am 25. Juli auf Sendung geschickt wurde, erreichte 0,89 Millionen Zuschauer. Selbst der Marktanteil des Gesamtpublikums wuchs leicht an: Es wurden nun 5,1 Prozent Marktanteil ermittelt. Mit 0,30 Millionen Umworbenen erreichte «Martin Rütters Helden auf vier Pfoten» starke 8,4 Prozent.

Mit der letzten Folge kam Martin Rütter unter die Räder: Der Marktanteil bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauer sank auf unterdurchschnittliche 6,9 Prozent. Die Reichweite bei den jungen Menschen lag bei 0,27 Millionen. Die Gesamtreichweite belief sich auf 0,77 Millionen, der Marktanteil lag bei viereinhalb Prozent.

0,91 Millionen Zuschauer erreichte im Durchschnitt «Martin Rütters Helden auf vier Pfoten». Die Sendung fuhr einen Marktanteil von 5,1 Prozent Marktanteil ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die vierteilige Doku-Soap auf 0,33 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 8,4 Prozent. Die Prognose für eine zweite Staffel: Möglich, da die Produktionskosten überschaubar sind.

Kurz-URL: qmde.de/120787
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mitternachtsspitzen»: Becker geht, Sieber kommtnächster ArtikelPlatz für eine neue Rubrik: Das Erste verlängert die «Tagesthemen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung