Quotennews

Bestes Leipzig-Ergebnis für Sky in der Champions League

von

Für das deutsche Team aus Leipzig reichte es am Ende nicht für den Einzug ins Finale. Ein schnell ungefährdeter PSG-Sieg brachte Sky auch ohne Exklusivität gute Quoten. Von den Werten der Bayern-Gala gegen Barcelona war man indes weit entfernt.

Allein die Tatsache, dass am Dienstagabend eine deutsche Mannschaft im Halbfinale der UEFA Champions League stand, wird schon etliche Fußballfans zu Sky gelockt haben. Da es sich bei dem deutschen Vertreter allerdings um RB Leipzig handelte, waren die Einschaltquoten für den Pay-TV-Sender nicht ansatzweise so hoch wie für den vergangenen Auftritt des FC Bayern München, der den Unterföhringern am Freitag gewaltige 11,6 Prozent Marktanteil und den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen eingebracht hatte (mehr zu den bisherigen Champions-League-Quoten hier). Hinzukam, dass Sky das Halbfinale nicht exklusiv für sich hatte, sondern auch DAZN gleichzeitig übertragen durfte. Wie viele Zuschauer der Streaminganbieter dem Pay-TV-Sender am Abend weggeschnappt hat, ist allerdings wie immer nicht bekannt.

So brachte es die Begegnung zwischen RB und PSG ab 21 Uhr auf 7,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Nicht ansatzweise so viel, wie die Bayern bereits geholt haben und noch holen werden, aber dennoch ein guter Wert für die Unterföhringer. Obwohl das Spiel schnell entschieden schien und Paris klar eine Klasse besser auf dem Platz war, entschieden sich im Schnitt etwas mehr als eine halbe Millionen klassisch Umworbene für die Partie (0,51 Millionen).

Damit toppten die Leipziger immerhin ihren Auftritt aus dem Viertelfinale. Bei ihrem Überraschungssieg gegen Atletico hatte das Team von Julian Nagelsmann nur eine durchschnittliche Champions-League-Sehbeteiligung für Sky von 5,6 Prozent geholt. Die Mannschaft verbesserte sich im Halbfinale demnach um schöne 1,7 Prozentpunkte. Mit ihrem ersten Auftritt in einem Champions-League-Halbfinale verabschieden sich die Leipziger immerhin standesgemäß mit ihrem bisher höchsten Marktanteil im TV und starken Werten für Sky.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120736
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: Neues «I can see your Voice» legt verhaltenen Start hinnächster ArtikelProSieben: Weiterhin miese Werte für «o2 Music Hall»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung