Primetime-Check

Mittwoch, 10. Juni 2020

von

Wie lief es am Mittwochabend für RTLZWEI? Und wie kam «Magnum P. I.» bei VOX an?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,5%
  • 14-49: 58,7%
Am Mittwochabend startete Das Erste mit der «Sportschau» in den Abend. 4,32 Millionen Fernsehende wurden erreicht, darunter befanden sich 1,35 Millionen 14- bis 49-Jährige. Damit kamen tolle 15,7 Prozent insgesamt und 17,0 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren zustande. Das DFB-Pokal-Halbfinale folgte mit 7,36 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 2,16 Millionen jungen Fußballfans. Die Marktanteile schossen auf 24,7 Prozent insgesamt und 24,1 Prozent bei den Jüngeren. In der Halbzeit wurden mit den «Tagesthemen» 18,6 und 17,7 Prozent Marktanteil erreicht. Das ZDF derweil zeigte ab 20.15 Uhr «Die Toten von Salzburg», was 4,96 Millionen Krimifans erreichte. Sehr gute 16,1 Prozent insgesamt und gute 6,3 Prozent bei den Jüngeren kamen zusammen. «SOKO Leipzig» schloss mit 3,11 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 11,9 respektive 4,8 Prozent an.

RTL informierte ab 20.15 Uhr 1,76 Millionen Menschen über «Die Wahrheit im Fall Maddie». «stern TV» schloss mit 1,55 Millionen Wissbegierigen an. Bei den Umworbenen kamen mäßige 10,1 und passable 11,0 Prozent Marktanteil zustande. «Die Glücksritter» dagegen erreichte bei Kabel Eins 1,42 Millionen Filmfans, gefolgt von «Planet der Affen» mit 0,55 Millionen. In der Zielgruppe holten die Filme sehr tolle 7,2 und sehr gute 5,7 Prozent Marktanteil. Drei Folgen «Magnum P.I.» kamen bei VOX indes auf 1,10, 1,12 und 0,69 Millionen Serienfans. Die Zielgruppe bescherte den Sender wenig erfreuliche 4,3, 4,4 und 3,2 Prozent Marktanteil.

ProSieben zeigte ab 20.15 Uhr «Grey's Anatomy», womit mäßige 1,02 Millionen Serienfans angesprochen wurden. «Atlanta Medical» folgte mit 0,80 Millionen, bevor «9-1-1 Notruf L.A.» 0,69 Millionen Interessenten erreichte. In der Zielgruppe standen mäßige 7,6 Prozent sowie schwache 4,6 und 5,1 Prozent auf der Uhr. Sat.1 hielt mit «The Mole» dagegen. Das Format erreichte zur besten Sendezeit 1,00 Millionen Fernsehende, bevor die «Spiegel TV-Reportage» 0,88 Millionen Wissbegierige erreichte. In der Zielgruppe wurden mäßige 6,4 und maue 5,8 Prozent ermittelt. Zwei Folgen «Zuhause im Glück» generierten bei RTLZWEI indes jeweils 0,92 Millionen Neugierige. Bei den Umworbenen wurden mäßige 4,1 und gute 5,1 Prozent Marktanteil erzielt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119009
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Love Island» scheitert völlignächster Artikel«The Hate U Give»: ProSieben zeigt Themenabend über Rassismus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung