Köpfe

Norbert Schaeffer: Der frühere NDR-Hörspielchef ist gestorben

von

Norbert Schaeffer ist im Alter von 71 Jahren in der Bretagne gestorben. Er war von 2006 bis 2014 beim NDR.

Am vergangenen Dienstag, 21. April, ist Norbert Schaeffer, der frühere Leiter der NDR-Hörspiel-Abteilung, in der Bretagne gestorben. Das macht nun Schaeffers langjähriger Arbeitgeber bekannt. Schaeffer wurde 71 Jahre alt. Er war von 2006 bis 2014 für den NDR tätig und zählte zu den renommiertesten und produktivsten Hörspielmachern Deutschlands. Schaeffer war unter anderem auch für den WDR, den SR und einige Zeit auch als freier Regisseur tätig. Für sein Schaffen wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Kurt-Magnus-Preis, den Ernst-Reuter-Preis und dem Deutschen Hörbuchpreis.

Unter anderem inszenierte er die viel besprochenen Hörspiele «Schmutzige Wäsche», «Tod eines Tauchers» (jeweils 2008), «Das dritte Buch über Achim» (2009) und «Empörung» (2011). NDR-Intendant Joachim Knuth gedenkt Schaeffer: "Norbert Schaeffer war einer der bedeutendsten Hörspielregisseure dieses Landes und hatte ein untrügliches Gespür dafür, wie man in diesem Genre Stoffe und Räume öffnen kann."

Kuth führt fort: "Gebildet und geistreich, wie er war, schuf er auf eine unnachahmliche, gleichsam leise wie fordernde Art große Kunst. Ich behalte ihn als einen besonders klugen und nachdenklichen Kollegen in Erinnerung. Mein tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen."

Kurz-URL: qmde.de/117788
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel'Jedes Filmkunstkino ist wichtig': AG Kino will baldige Wiedereröffnung mit Hygieneregelnnächster ArtikelWas macht eigentlich Sonnenklar.TV in Zeiten von Reisebeschränkungen?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika