Quotennews

Die «Lindenstraße» verabschiedet sich vor über vier Millionen Zuschauern

von

Zum großen Finale verdoppelten sich die Einschaltquoten des Kultformats nahezu im Vergleich zu den letzten Wochen. «Bye Bye Lindenstraße» lockte bereits einige Zuseher an.

1985 ging die «Lindenstraße» mit dem Titel “Herzlich Willkommen” auf Sendung und seitdem aus dem ARD-Programm nicht mehr wegzudenken. Nach 35 Jahren verabschiedete sie sich nun mit “Auf Wiedersehen”. Nachdem der große Glanz vergangener Zeiten in den letzten Jahren so langsam verblasst war und die Tendenz der Einschaltquoten nach unten zeigte, war für das Kultformat am Sonntag fürs erste Schluss. Der Platz am Sonntag um 18.50 Uhr muss künftig neu besetzt werden. Zum Abschluss verabschiedete sich die Soap in bester Manier. Insgesamt 4,09 Millionen Fans schalteten noch ein letztes Mal ein, 1,60 Millionen Zuschauer mehr als am vorherigen Wochenende. Seit 2011 wurde keine höhere Reichweite mehr erzielt.

Nachdem die «Lindenstraße» zuletzt meist zwischen sieben und acht Prozent Marktanteil schwankte, sprangen im Finale sehr gute 13,3 Prozent Marktanteil heraus. Die Einschaltquoten verdoppelten sich nahezu. Auch aus dem jungen Publikum interessierten sich einige für den Abschluss der Serie. Statt zuletzt 0,55 schalteten so 1,18 Millionen 14- bis 49-Jährige am Vorabend ein. Hier ergatterte das Finale des Kultformats sogar 13,8 Prozent.

Bereits im Vorfeld zeigte das erste in Vorbereitung auf die letzte Episode das Special «Bye Bye Lindenstraße». Für die besten Momente der großen Stars der Seifenoper waren um 18 Uhr bereits 2,91 Millionen Zuschauer dabei. Die Sehbeteiligung betrug solide 11,1 Prozent. Vor allem bei den Jungen war der Abschied der «Lindenstraße» ein Erfolg. So holte das Special mit 10,4 Prozent den ersten zweistelligen Marktanteil des Tages bei den 14- bis 49-Jährigen seit den Nachrichten um 10 Uhr. Die Infosendung «Organspende für unser Kind» kam zuvor nur auf 6,4 Prozent bei den Jungen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117143
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 29. März 2020nächster ArtikelÜber ein Viertel des Marktes für den «Tatort»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung