Quotennews

Champions League mit Klopp und BVB macht Sky-Marktanteil fast zweistellig

von

Die beiden hochkarätigen Duelle in der Konferenz brachten dem Pay-TV-Sender ein beachtliches Interesse bei den 14- bis 49-Jährigen. Sixx war mit «The Masked Singer» sehr erfolgreich und Nitro hatte am späten Abend noch über eine halbe Million Zuseher.

Nachdem die Fußball Champions League am Dienstag mit den verhältnismäßig kleineren Duellen RB Leipzig gegen Tottenham und Valenica gegen Bergamo warm laufen durfte, standen am Mittwoch richtige Kracher in der Königsklasse an. Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund sowie Atletico Madrid und der FC Liverpool spielten um jeweils ein Viertelfinal-Ticket. Das Interesse der Zuschauer war entsprechend groß. Wer beide Partien gleichzeitig verfolgen wollte, musste auf die Sky Konferenz zurückgreifen. Diese war ab 21 Uhr besonders gefragt. In der klassischen Zielgruppe erzielte der Pay-TV-Sender stattliche 9,0 Prozent Marktanteil. Für die beiden Übertragungen, in denen die deutschen Teilnehmer am Ende den kürzeren zogen, schalteten beachtliche 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige ein. Am Donnerstag gibt es dann auch wieder europäischen Fußball im Free-TV geben. RTL zeigt neben DAZN die Europa League. Außerdem bietet Sky die Bundesliga-Konferenz wegen Corona am Wochenende im Free-TV an (mehr dazu hier).

In der Nische hatte sixx an diesem Abend besonders viel Erfolg. Grund dafür war «The Masked Singer». Nicht nur ProSieben profitiert von dem gewaltigen Interesse an der ungewöhnlichen Gesangsshow, auch sixx in der Zweitverwertung. Ab 20.15 Uhr schalteten 130.000 klassisch Umworbene ein, die dem Spartensender starke 1,7 Prozent Marktanteil brachten. Insgesamt war die Wiederholung mit 0,23 Millionen Zusehern und 0,9 Prozent ebenfalls gut unterwegs.

Noch besser lief es nur für Nitro. Dort generierten «Fast & Furious Five» und im Anschluss «Kill Bill Vol.2» hervorragende 2,9 und 4,5 Prozent Zielgruppen-Sehbeteiligung. Zunächst schalteten 0,24 Millionen 14- bis 49-Jährige ein, später waren noch immer 0,19 Millionen dabei. Beim gesamtpublikum erfreuten sich die Action-Blockbuster an sehr starken 2,3 und 3,6 Prozent. Ab 22.30 Uhr waren noch immer über eine halbe Million Zuschauer dabei. Zu Beginn der Primetime schalteten 0,66 Millionen Actionfans ein.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116622
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSpezial zum Coronavirus begeistert, «Bachelor»-Best Of lockt nur wenige Zuschauernächster Artikel«Narziss und Goldmund» - Genre trifft Klassiker
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung