TV-News

Mit Familiengeheimnissen, Chefärzten und Großmüttern: ZDF ruft große Serienoffensive für 2020 aus

von

Der öffentlich-rechtliche Sender wird in diesem Kalenderjahr eine ganze Reihe aufwändiger Serienstoffe veröffentlichen; nicht zuletzt auch als On-Demand-Abruf in der Mediathek. Geplant ist etwa eine sechsteilige Miniserie aus dem Medical-Bereich, die noch im Herbst zu sehen sein soll.

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat eine der größten Serienoffensiven in der Historie des Senders ausgerufen. Allein 2020 soll eine große Stückzahl an neuen Produktionen anlaufen – darunter auch die schon für die nächste Zeit eingeplanten Produktionen wie «Dunkelstadt» (ab 26. Februar) bei ZDFneo. "Alle Fans serieller High-End-Fiction kommen 2020 nicht am ZDF vorbei. Unsere Fiction-Mehrteiler zeichnen sich durch Mut, Relevanz, Vielfalt und großes Sucht-Potential aus", so ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler. "2020 wird das Jahr, in dem die Anstrengungen unserer internationalen Partnerschaften der vergangenen Jahre Früchte tragen." Die in Zusammenarbeit mit der italienischen RAI und France Télévisions entstandene Thriller-Serie «Mirage» übernimmt ab 22. März den späten Sonntagssendeplatz um 22.15 Uhr. Die ZDF/BBC-Serie «The Mallorca Files» wird noch im Frühjahr anlaufen.

Im Herbst starte obendrein die sechsteilige Medical-Serie «Ballouz». Amir Ballouz, der ungewöhnliche Chefarzt einer kleinen Klinik in der Uckermark, widmet sich in sechs Folgen mit vollem Einsatz seinen Patienten. Denn diese beschäftigt viel mehr als ihre körperlichen Gebrechen: Es geht um Liebe, Einsamkeit, Hoffnung und immer um starke Emotionen. Ebenfalls zur Zeit für Herbst 2020 geplant ist das ungewöhnliche Miniserien-Format «Breaking Even». Alles dreht sich darin um ein sehr ungewöhnliches Familiengeheimnis. In sechs Folgen kämpfen zwei ungleiche Frauen für die Wahrheit in einem Skandal um einen milliardenschweren Familienkonzern. Denn das Aushängeschild des Automobilkonzerns, der selbstfahrende Wagen "Lind1", kollidiert bei einer Probefahrt mit einer Radfahrerin. Dabei hätte das Auto den Unfall voraussehen müssen.

Aus drei und vier Episoden bestehen die ebenfalls im Herbst laufenden Formate «Trackers – Rote Spur» und «Shadow Play». Erstgenanntes Format ist eine Thriller-Produktion mit Fokus auf der der Arbeit einer Sondereinheit des südafrikanischen Geheimdienstes, die versucht, einen Terrorangriff in Kapstadt zu verhindern. «Shadow Play» wird beschrieben „als packender Mix aus Historiendrama und Thriller.“ Die vier Folgen drehen sich um einen US-Polizisten, der im Sommer 1946 im kriegszerstörten Berlin nicht nur mit kriminellen Schwarzmarkt-Händlern und korrupten US-Diplomaten aneinandergerät. In zwei Teilen verfilmt das ZDF zudem einen Bestseller der Autorin Dörte Hansen:

«Altes Land» sei eine liebevoll unkonventionelle Erzählung über das Deutschland unserer Mütter und Großmütter, über wurzellose Menschen und über Reiz und Widersinn der Sehnsucht nach dem Landleben. Auch «Altes Land» soll im Herbst 2020 das Licht der Welt erblicken. Die Verfilmung des Frank-Schätzing-Romans «Der Schwarm» hingegen wird nicht mehr 2020 laufen, die Dreharbeiten dazu werden erst kommenden Herbst beginnen. Bestätigt ist zudem auch die Planung einer von der UFA kommenden Serie namens «Der Überfall».

Kurz-URL: qmde.de/115811
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wild Republic»: Drehstart der neuen deutschen Serie bei MagentaTVnächster Artikel«Omnipräsenz»: Netflix' neue Dystopie-Serie
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung