TV-News

Realer Irrsinn: Kuttner steigt bei «extra 3» ein

von

Der NDR hat für 2020 mehr Episoden bestellt und führt einen regelmäßigen Ableger ein.

Das Satire-Format «extra 3» kommt im kommenden Jahr mit zusätzlichen Folgen ins Fernsehen. Konkret betrifft die Änderung die Wochen, in denen die eigentlich vom NDR kommende Satire-Show donnerstags um 22.45 Uhr im Ersten zu sehen ist. Bisher gab es in diesen Wochen dann mittwochs um 22.50 Uhr im NDR keine neue Folge, sondern Specials und Best-of-Sendungen. Für 2020 hat der NDR nun 18 zusätzliche Episoden eines «extra 3»-Ablegers bestellt, die dann aber nicht von Christian Ehring, sondern von Sarah Kuttner präsentiert werden. Kuttner ist bekannt geworden bei VIVA und hat aktuell eine riesige Social-Media-Fangemeinde.

Die Autorin, Moderatorin und Journalistin wird 2020 «extra 3»-Folgen präsentieren, die sich mit dem „Irrsinn des Alltags“ beschäftigen sollen. Die Abgrenzung ist somit klar – während Ehring sich um den „Irrsinn der Woche“ kümmert und dabei vor allem die Bundespolitik im Blick hat, schaut Kuttner eher auf Alltagsprobleme und Behördenirrsinn.

Eine genaue Sendeplanung für die entsprechenden Folgen gibt es aktuell aber noch nicht.

Kurz-URL: qmde.de/114707
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie 10 besten Soundtracks des Jahres 2019nächster ArtikelPlasbergs Jahres-Quiz und «WWM?» schaden sich gegenseitig
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung