TV-News

«Euphoria» startet im Oktober bei Sky

von   |  2 Kommentare

Ex-Disney-Star Zendaya ist in der Dramaserie in der Hauptrolle zu sehen.

So haben wir die Serie bewertet

Ungefiltert und doch mit Filter: So könnte man das neue HBO-Drama «Euphoria» beschreiben. Es zeigt die brutale Geschichte abdriftender Highschool-Teens in schonungslosen Bildern, relativ nüchtern und blank. Ob als kokain-schniefende Drogensüchtige, Online-Mobbingopfer oder Vergewaltigung. Die härtesten Themen werden aufgezeigt, ohne inhaltlichen Filter.
Weiterlesen in Jan Schlüters Kritik "Noch eine Nummer härter".
Im Oktober wird Sky Deutschland die HBO-Dramaserie «Euphoria»  in sein Programm aufnehmen. Das Format gilt als HBOs Antwort auf den Boom an Teenie-Soaps und Highschool-Storys. In Deutschland läuft die Geschichte ab dem 16. Oktober mittwochs um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic, gezeigt werden Doppelfolgen. Natürlich bietet Sky die Serie, von der in den USA mittlerweile eine zweite Staffel bestätigt wurde, auch auf Abruf an.

Besetzt ist die achtteilige erste Staffel unter anderem mit dem ehemaligen Disney-Star Zendaya, aber auch mit Hunter Schafer, Jacob Elordi, Algee Smith, Alexa Demie, Maude Apatow, Sydney Sweeney, Barbie Ferreira und weiteren. Sam Levinson («Assassination Nation»), Sohn des berühmten Regisseurs Barry Levinson («Sleepers») gelang mit dem Teenager-Drama ein schonungslos realistisches, provokatives Porträt der Generation Z.

Die siebzehnjährige Rue (Zendaya) weiß mit ihrem Leben nicht so recht etwas anzufangen, kommt gerade frisch aus dem Drogenentzug nach Hause, hat aber immer noch keinerlei Ambitionen, clean zu bleiben. Die Begegnung mit der transsexuellen Jules (Hunter Schafer), eine Außenseiterin und neu in der Stadt, rüttelt Rues Existenz gehörig durcheinander. In Rues Umkreis tummeln sich die nicht minder problembeladenen oder traumatisierten Klassenkameraden, wie zum Beispiel Nate Jacobs (Jacob Flordi), die Sportskanone der Schule, der seine sexuelle Unsicherheit mit rüdem Verhalten kaschiert, unter dem besonders seine Gelegenheitsfreundin Maddy Perez (Alexa Demie) zu leiden hat; Cheerleader Cassie Howard (Sydney Sweeney), die den Verlust ihres Vaters mit sexuellen Affären zu kompensieren versucht, während die übergewichtige Kat (Barbie Ferreira) im Internet ein Doppelleben als Domina führt.

Kurz-URL: qmde.de/111746
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas ZDF lässt Demenzkranke singennächster ArtikelDas Erste: Freitags sollen die «Küstenpiloten» fliegen
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
hoodiewithaboogie
27.08.2019 18:15 Uhr 1
Freue mich schon auf die Serie,nur schade das die Serie auf Sky Atlantic und nicht Sky 1 läuft da ich nur ein Sky Cinema Abo habe
Blue7
27.08.2019 19:37 Uhr 2
Ich bin froh, da Sky Atlantic von jedermann mit passendem Abo gesehen werden kann was hingegen bei Sky 1 nicht der Fall ist. Zudem wer möchte Logo und Werbeunterbrechung freiwilig im PayTV haben :upside_down_face:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung