Köpfe

Burt Reynolds ist tot

von

Der Schauspieler starb am Donnerstag an den Folgen eines Herzinfarktes.

Der amerikanische Schauspieler Burt Reynolds ist am Donnerstag, den 6. September 2018, in Jupiter, Florida verstorben. Der in Lansing, Michigan, geborene Burton Leon Milo „Burt“ Reynolds wurde 82 Jahre alt. Sein Vater war Polizeichef in Riviera Beach, seine Mutter Fern H. Reynolds Hausfrau. Der 1,80 Meter große Reynolds studierte an der Florida State University und war mit dessen Football-Team sehr erfolgreich.

Nach einer Knieverletzung wechselte er zur Schauspielerei. Sein erster Auftritt war in der Serie «Riverboat». Im Jahr 1972 zog er sich für den „Cosmopolitan“ aus. In den 60er und 70er Jahren war er auch als Regisseur tätig, mit dem Film «Letzte Ausfahrt Hollywood» beendete er die Karriere hinter der Kamera. Es folgten Actionkomödien wie «Ein ausgekochtes Schlitzohr» und «Auf dem Highway ist die Hölle los».

Nach der Zusammenarbeit mit Clint Eastwood bei «City Heat» kam die Filmkarriere ins Stocken. Er kehrte ins TV-Geschäft zurück und war mit «Daddy schafft uns alle» sehr erfolgreich. Mit dem Kinofilm «Boogie Nights», der 1997 erschien, wurde Raynolds für den Oscar nominiert.

Kurz-URL: qmde.de/103609
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutscher Radiopreis 2018: Die Gewinnernächster Artikel«Party of Five»: Freeform ordert Piloten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

FERNSEHEN – NETFLIX – YOUTUBE

Quotenmeter verlost insgesamt drei Exemplare der vierteiligen-Quotenmeter-Reihe. » mehr