Popcorn & Rollenwechsel

Böhmer gucken

von

Unser Urteil im Fall Böhmermann: Die Wartezeit zwischen zwei «Neo Magazin Royale»-Ausgaben lässt sich ideal mit dem Genuss einiger thematisch und/oder stilistisch verwandter Filme versüßen!

Jan Böhmermann und die bildundtonfabrik haben es geschafft: Sie sind seit Wochen kaum aus den Schlagzeilen zu kriegen. Aufgrund des bis in die höchsten politischen Ebenen getragenen Zanks um das «Neo Magazin Royale» wurde sogar in der womöglich thematisch relevantesten aller öffentlich-rechtlichen Talkshows ausführlich über die Comedysendung diskutiert: «Anne Will». Wer trotz dieser immens hohen medialen Dosis noch nicht genug vom Geschmack dieser frechen, Kritik übenden und dabei herumblödelnden Sendung hat, kann sich zwischen all den Thinkpieces und Eilmeldungen ja mal wieder ein paar Filme gönnen …

«Good Night, and Good Luck.»
Es gab eine Zeit, da waren es nicht die Satiriker, sondern primär die „echten Journalisten“, die den Politikern die Stressfalten ins Gesicht getrieben haben. Wie etwa der legendäre Radio- und TV-Journalist Edward R. Murrow, der in der McCarthy-Ära die US-Bürger dazu aufgerufen hat, selbstständig und kritisch zu denken. Das von George Clooney inszenierte Drama «Good Night, and Good Luck.» behandelt Murrows Kampf für die Pressefreiheit und rückt in den Fokus, wie wichtig freie und aneckende Medien für die Demokratie sind. Der nur 93 Minuten lange Schwarz-Weiß-Film wurde für sechs Academy Awards nominiert und zeigt in süffisantem Tonfall, wie kritisch denkende Medienmacher kaputte Aspekte eines staatlichen Systems aushebeln können.

«The Interview»
Es ist gar nicht so lange her, seit eine mit politischen Seitenhieben daherkommende Blödelei die Presse und teils sogar den Politbetrieb lahmgelegt hat: Die Komödie «The Interview», in der Seth Rogen und James Franco als Fernsehmacher nach Nordkorea reisen und die Chance erhalten, den Diktator Kim Jong-un zu töten. Der Unterschied: Damals schaltete sich US-Präsident Barack Obama in die Debatte rund um den Film und den ihn begleitenden Hacking- und Terrordrohung-Skandal ein, um sich hinter die Künstler zu stellen. Da hat der Mann aus dem Weißen Haus in Sachen Schutz der Kunstfreiheit unserer „Mutti“ etwas voraus. Und das will was heißen, bedenkt man, dass Böhmermann in die Schlagzeilen geriet, weil er auf albern-kritische Weise erklärte, was Beleidigung ist. «The Interview» indes ist nahezu durchgehend ein alberner, derber Film. Nur gelegentlich trifft er politische Aussagen. Dem großen Hype, den er den vielen Schlagzeilen über ihn zu verdanken hat, wird er daher und aufgrund mancher Längen nicht gerecht. Als rotziger Irrsinn, der gelegentlich auch mal was von Relevanz sagt, ist er aber schon recht süffisant.


«Reality»
Wem schon beim Talk mit Anne Will aus der «Neo Magazin Royale»-Folge vom 7. April 2016 der Schädel qualmte, der darf sich bei dieser satirischen Tragikomödie auf einige durchgeschmorte Leitungen im Oberstübchen gefasst machen: Quentin Dupieux, auch bekannt als Electronic-Musiker Mr. Oizo, erschafft in der französisch-belgischen Produktion «Reality» ein drölfzigbödiges Spiel aus medialen Fiktionsebenen. Eine Geschichte über eine Geschichte in der Geschichte … Oder so etwas in der Art. Auf jeden Fall ist es ein Meisterstück der rätselhaft-verschachtelten Erzählkunst. Und es ist urkomisch. Aber es ist auch ein Kommentar darüber, wie anfällig unsere Medienrezeption ist, wenn sich der Kontext ändert. Was vielleicht Parallelen zum langgezogenen Abschluss einer gewissen Ausgabe eines bestimmten Formats hat ...

Kurz-URL: qmde.de/84864
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Fear the Walking Dead»-Produzentin Gale Anne Hurd: 'Lasst uns zeigen, wie die Welt zusammenbricht'nächster ArtikelFünfte Staffel «Homeland» bleibt ein Misserfolg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung